Titelaufnahme

Titel
Més que un club - mehr als ein Verein : die Rolle des FC Barcelona in der Konstruktion katalanischer Identität / vorgelegt von Christian Eberle
Weitere Titel
Més que un club - More than a club. The role of the FC Barcelina in the construction of Catalan identity
Verfasser/ VerfasserinEberle, Christian
Begutachter / BegutachterinStaudinger Eduard
Erschienen2010
Umfang147 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2010
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)FCBarcelona / Nationalbewusstsein / FCBarcelona / Nationalbewusstsein / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-23749 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Més que un club - mehr als ein Verein [3.51 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Zuge des ?cultural turn? in der Geschichtswissenschaft erfährt Sport als kulturelles Phänomen zunehmende Aufmerksamkeit unter Historikern. Der Fußball, als weit verbreitete und beliebte Sportart, steht dabei im Zentrum der kulturwissenschaftlichen Forschung. Große Fußballvereine blicken oftmals auf eine über 100 Jahre währende Vergangenheit zurück, in der sie zu Sinnbildern und Stellvertretern kollektiver Identitäten wurden. Eines der prägnantesten und auch berühmtesten Beispiele hierfür ist zweifelsohne der Futbol Club Barcelona, dessen Extrasportivität bereits im Vereinsmotto verdeutlicht wird. Im Laufe der nunmehr 111-jährigen Geschichte wurde aus einer Gemeinschaft fußballbegeisterter Einwanderer eine 175.000 Mitglieder starke, soziokulturelle Institution, die sich zum Identitätsträger einer sich konsolidierenden katalanischen Nation entwickelte. Aus einem Verein wurde ?mehr als ein Verein?. Durch Instrumentalisierungen im ereignisreichen 20. Jahrhundert überlagerten sich die Felder Sport, Kultur und Politik, wodurch die Geschichte des Fußballclubs mit einer allgemeinen Zeitgeschichte koinzidierte. Die dargebotene historiografische Aufarbeitung des FC Barcelona und sein Widerstandskampf gegen Repressionen autoritärer Regime dienen somit zugleich dem Verständnis einer katalanischen Identität als ?unterdrückte Nation?. Wer diese historisch gewachsene Parallelität zwischen Verein und Nation versteht, erkennt das immer noch währende soziokulturelle Potential des FC Barcelona, der auch im 21. Jahrhundert eine wesentliche Rolle in der Konstruktion katalanischer Identität spielen wird.

Zusammenfassung (Englisch)

In the course of the ?cultural turn? in historical science, sport as a cultural phenomenon gets more and more attention from historians. Football, as a wide spread and popular sport, forms the centre of interests of cultural science research. Great football-teams often look back on a history of more than a hundred years, which made them symbols and surrogates of corporate identities. One of the most significant and most famous examples is without a doubt the Futbol Club Barcelona, whose extrasportivity already gets illustrated in the motto of the club. During its nowadays 111-years-history a community of football-affine immigrants became a socio-cultural institution with 175.000 members, that evolved into an icon of identity of a consolidating Catalan nation. A club became ?more than a club?. Because of the instrumentalisations in the eventful 20th century the fields of sport, culture and politics interfered with each other, whereby the history of the football club coincided with a general contemporary history. The presented historiographical process of the FC Barcelona and its resistance to repressions of authoritarian regimes serve for the understatement of Catalan identity as a ?repressed nation?. Who understands this parallelism of club and nation, realizes the still existing socio-cultural potential of the FC Barcelona, that will play a significant role in the construction of Catalan identity in the 21st century as well.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 159 mal heruntergeladen.