Titelaufnahme

Titel
Schule mit:gestalten : Partizipation - Engagement - Schule ; eine Fragebogen- und Interviewstudie an steirischen Schul- und KlassensprecherInnen / vorgelegt von Monika Schirnhofer ; Silvia Schmidt
Verfasser/ VerfasserinSchirnhofer, Monika
BeteiligteSchmidt Silvia
Begutachter / BegutachterinReicher Hannelore
Erschienen2010
UmfangV, 356 Bl : Zsfassung + 2 CD-ROM ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Schule / Schülermitverwaltung / Schule / Schülermitverwaltung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-23736 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Schule mit:gestalten [4.04 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Studien zeigen, dass Jugendliche in familiäre Entscheidungen miteinbezogen werden. In der Schule finden sie weniger Beteiligungsmöglichkeiten, speziell dort, wo das unmittelbare Lehrer/innenhandeln tangiert wird. Die Forschungslage zu Partizipationsprozessen bei Peers ist dürftig.Im Rahmen unserer Untersuchung haben wir uns mittels Onlinefragebogen (n = 108) und Leitfadeninterview (n = 11)dieser Problematik angenommen. Darüber hinaus wurden auch das Engagement und Einstellungen zu Demokratie, politische Bildung und Politik untersucht. Die steirischen Schüler/innenvertreter/innen haben innerhalb der Familie und Peerbeziehungen umfassende Beteiligungsmöglichkeiten, in der Schule werden diese als eher eingeschränkt erlebt. Jugendliche zeigen ein großes Engagement auch außerhalb der Schule sowie eine positive Einstellung zu demokratischen Grundwerten, dem Wählen ab 16, eine höhere politische Partizipationsbereitschaft sowie ein recht umfassendes Verständnis von politischer Bildung.

Zusammenfassung (Englisch)

Previous research has shown that young people have a lot of opportunities to participate in the decision making process within their families. Yet, there is a lack of studies concerning peer participation. International studies demonstrate that pupils have limited possibilities of participation at school, particularly in those fields which are strongly related to teachers, e.g. lessons. In our survey we examine via internetbased questionnaire (n = 108) and interviews (n = 11) the opportunities of participation within family, peer group and school, as well as engagement outside school, their attitudes towards democracy, political education and politics. Results show that Styrian class and school representatives highly participate in the decision making process within family and peer groups, whereas it seems that they have little opportunities to participate in school. In addition to that, they are very engaged outside school. Moreover they have a positive attitude towards democratic values, voting at the age of 16, a comprehensive understanding of political education and they are more likely to be involved in politics.