Titelaufnahme

Titel
Geschlechterspezifische Unterschiede im Entscheidungsverhalten : eine experimentelle Analyse / Franz Christian Wieser
Verfasser/ VerfasserinWieser, Franz Christian
Begutachter / BegutachterinSteiner Peter
Erschienen2010
UmfangVII, 93 Bl. : Zsfassung ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Entscheidungsverhalten / Geschlechtsunterschied / Entscheidungsverhalten / Geschlechtsunterschied / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-23674 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Geschlechterspezifische Unterschiede im Entscheidungsverhalten [2.15 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Mit Hilfe dieser Arbeit soll nachgewiesen werden, dass Männer und Frauen unterschiedliche Vorstellungen bezüglich ihres Risikos, Entscheidungsverhaltens und Wissensstand am Kapitalmarkt aufweisen.Im ersten Abschnitt wird versucht eine theoretische Grundlage für die experimentellen Erhebungen zu schaffen. Dabei wird zu Beginn des Abschnitts auf die Definition von Risiko im Allgemeinen und wirtschaftlichen Kontext, die grundsätzliche und individuelle Risikomessung und der Einfluss von Risiko auf das Verhalten von Personen erklärt. Im Anschluss wird auf die Kapitalmarkt- und Informationseffizienz eingegangen. Hier wird zuerst der Zusammenhang zwischen Kapitalmarkteffizienz und Informationen erläutert und die einzelnen grundlegenden Modelle präsentiert.Im zweiten experimentelle Teil der Arbeit werden die Ergebnisse der drei Experimente, die mit Studierenden der Karl Franzens Universität im Labor durchgeführt wurden, präsentiert. Zu Beginn wird überprüft, ob es sich um homogene Gruppen handelt. Dies ist besonders wichtig, da nur Geschlechtergruppen mit gleichen Eigenschaften verglichen werden können. Als erstes Experiment wird ein Risikoaversionstest durchgeführt. Mit Hilfe dieses Tests soll herausgefunden werden, inwieweit sich Männer und Frauen bei ihrer generellen Risikoeinstellung unterschieden. Leider konnte bei der Auswertung kein eindeutiges Ergebnis eruiert werden. Im Anschluss wurde das Wissen der Experimentteilnehmer analysiert. Mit Hilfe von zehn wirtschaftlichen Fragen konnte festgestellt werden, dass Männer über ein Höheres Finanzmarktwissen verfügen als Frauen. Durch das dritte Experiment konnten Unterschiede bei einer grafischen Aufbereitung von Information zwischen den Geschlechtergruppen herausgefiltert werden.Als Abschluss wurde versucht Querverbindungen zwischen den einzelnen Experimenten zu finden, bzw. das Verhalten der Experimentteilnehmer durch das Risikoaversions- und Wissensexperiment zu erklären.

Zusammenfassung (Englisch)

Goal of this master thesis is to show the difference behavior of man and woman in relation to risk, decision making and capital market knowledge. In a global and personalized world, it is very important that the financial markets take care about gender specific behavior.The first section of this paper should give a basic introduction in the different topics for the experimental analysis. The first part deals with the issues of risk and the influence of risk on gender. At the beginning we have to clear the term risk and what the economic impacts of risk. After this the effects on every single person should be analyzed and how each person's risk attitude can be measured. The second part is about capital market efficiency and information efficiency. First the term of capital market efficiency is discussed, the link to information efficiency is assembled and the different forms of market efficiency explained. Afterwards different capital pricing models were deduced and discussed.After this basis from the literature the results from three experiments, which were performed with students from the Karl Franzens University in the Laboratory, were presented. First the two gender groups were analyzed, because it is very important that the groups are homogenous. Then a risk aversion test should show differences in behavior between man and women concerning risk. The second experiment gives information about the financial knowledge of the experiment group members. The students should answer ten economic questions. The average shows that male participants know one question more than their female counterparts. The last experiment tries to show up differences in the graphical preparing of information. Various presentation of the same information leads to different decisions of the gender groups.As last part links between the tree experiments were found and the behavior of the experiment member were tried to explain by risk aversion and financial knowledge.