Titelaufnahme

Titel
Mobilität in der Europäischen Union : der Beitrag des Europäischen und des Nationalen Qualifikationsrahmens zur Förderung der Mobilität von EU-BürgerInnen. Eine Darstellung der europäischen Initiativen mit Bezug auf Irland / vorgelegt von Corinne Jung
Verfasser/ VerfasserinJung, Corinne
Begutachter / BegutachterinEgger Rudolf
Erschienen2010
Umfang132, 19 Bl. : Zsfassung. + 1 CD-ROM ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Europäische Union / Mobilität
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-23273 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Mobilität in der Europäischen Union [2.17 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Mobilität von erwachsenen EU-BürgerInnen in Europa und mit bestehenden Initiativen seitens der EU um diese zu fördern. Angesetzt wird dabei an den aktuelle Absichten der EU-BürgerInnen in ein anderes Land zu ziehen. Darauf aufbauend gibt die Arbeit einen Überblick über die bereits bestehenden Bildungsprogramme Erasmus, Leonardo Da Vinci und Grundtvig sowie über die Mobilitätsinstrumente Europass, ECTS und ECVET. Der Fokus der Arbeit liegt jedoch auf der Entstehung und Beschreibung des Europäischen Qualifikationsrahmens, sowie der aktuellen Entwicklung des österreichischen Nationalen Qualifikationsrahmen. Da sich der nationale Qualifikationsrahmen Österreichs noch im Entwicklungsprozess befindet, wird der Irische Qualifikationsrahmen und dessen Implementierung als Referenzbeispiel herangezogen. Um von den Erfahrungen Irlands profitieren zu können, werden im praktischen Teil namenhafte irische ExpertInnen befragt, welchen Beitrag die nationalen Qualifikationsrahmen und der Europäische Qualifikationsrahmen, zur Förderung der Mobilität von EU-BürgerInnen, leisten können und welche Empfehlungen sie für den österreichischen Entwicklungs- und Implementierungsprozess haben.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis is about mobility in the European Union and European initiatives to promote mobility. Results from the Eurobarometer Study about mobility intentions of European adults are illustrated to bring the topic up-to-date. Based on this, the thesis gives an overview about existing education programs such as Erasmus, Leonardo Da Vinci and Grundtvig and about European instruments promoting mobility such as Europass, ECTS and ECVET. The main focus of this thesis lies on the development and description of the European Qualification Framework as well as on the development of the Austrian framework. In addition to that the Irish National Framework is taken as a role-model to discuss implementation issues and learn from the Irish perspective. The empirical part of the thesis includes collected data from Irish experts, concerning the contribution of the European Qualification Framework and the different national frameworks to the promotion of mobility of European citizens. Furthermore the experts were asked to give Austria advice for the development and implementation of their framework.