Titelaufnahme

Titel
Mobbing unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Erkennen, Präventions- und Interventionsmöglichkeiten in der Pflegepädagogik.
Weitere Titel
Bullying between adolescents and young adults recognition, options of prevention and intervention in nursing education
Verfasser/ VerfasserinWirnsberger, Bernd
Begutachter / BegutachterinEgger, Rudolf
ErschienenGraz, 2017
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2017
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-116832 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Mobbing unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Erkennen, Präventions- und Interventionsmöglichkeiten in der Pflegepädagogik. [2.11 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der vorliegenden Masterarbeit wird das Thema „Mobbing unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen Erkennen, Präventions- und Interventionsmöglichkeiten in der Pflegepädagogik“ behandelt. Da Schülerinnen/Schüler in der Gesundheits- und Krankenpflege im Rahmen der Ausbildung physischen wie auch psychischen Belastungen ausgesetzt sind, kann Mobbing für die Opfer in beruflicher und privater Hinsicht negative Folgen haben. In dieser Literaturarbeit versucht der Autor folgende Forschungsfragen fokussiert auf die Pflegepädagogik zu beantworten:o„Welche Risikofaktoren und Persönlichkeitsmerkmale seitens der Opfer- und Täterrolle begünstigen Mobbing?“o„Welche möglichen Gruppendynamiken können Mobbing verursachen?“ o„Welche Präventions- und Interventionsansätze gibt es im schulischen Kontext?“Zur Beantwortung dieser Fragestellungen erfolgte eine intensive Auseinandersetzung mit aktuellen Fachbüchern, Studien und Internetbeiträgen. Zu Beginn werden die Etymologie des Mobbingbegriffs, verschiedene Begriffsdefinitionen, die Prävalenz und die Lebensphasen der Jugend und des jungen Erwachsenenalters beschrieben, da jene Personen in Schulen für Gesundheits- und Krankenpflege häufig vertreten sind. Der zweite Teil beginnt mit der aktuellen rechtlichen Situation in Österreich in Bezug auf Mobbing. Danach werden mögliche Präventions- und Interventionsmethoden gegen Mobbing in Hinblick auf die Pflegepädagogik beschrieben. Ziele dieser Masterthesis sind die Leser für das Thema Mobbing zu sensibilisieren und Handlungsmöglichkeiten bei Mobbing für Lehrpersonen in der Pflegepädagogik aufzuzeigen.

Zusammenfassung (Englisch)

This Master thesis is about the topic “Bullying between adolescents and young adults recognition, options of prevention and intervention in nursing education“. Nursing students are confronted with mental and physical burdens in their apprenticeship. Bullying can have negative consequences professionally and personally. In this literature review, the author tries to find answers to the following research questions focused on nursing education:oWhich risk factors and personality traits by victims and offenders promote bullying?oWhich possible group dynamics cause bullying?oWhich options of prevention and intervention are found in school context?There was intensive research done using specialist books, studies and articles on the internet to find answers. The beginning describes the etymology of bullying, the different definitions, the prevalence and the phases of life in the youth and the young adults because those people are often found in nursing schools. The second part starts with the legal situation in austria relating to bullying. Finally, possible options of prevention and intervention against bullying in view of nursing education will be described. The aim oft this Masters thesis is to sensitise readers for the topic bullying and to show possible actions against bullying for teachers in nursing education.