Bibliographic Metadata

Title
Die Darstellung des Lucius Aemilius Paullus Macedonicus im Spiegel ausgewählter Autoren der lateinischen Literatur / vorgelegt von Martin Schaumberger
Additional Titles
The representation of Lucius Aemilius Paullus Macedonicus in the Latin literature of selected authors
AuthorSchaumberger, Martin
CensorEnglhofer, Claudia
PublishedGraz, 2017
Description106 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Karte
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
KeywordsAemilius Paullus, Lucius <Macedonicus>
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-116811 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Die Darstellung des Lucius Aemilius Paullus Macedonicus im Spiegel ausgewählter Autoren der lateinischen Literatur [0.87 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Diese Diplomarbeit zielt darauf ab, anhand ausgewählter Autoren eine Darstellung der Charakterisierung von Leben und Wirken des römischen Feldherren und Politikers Lucius Aemilius Paullus Macedonicus (229- 160 v. Chr.) im Spiegel der lateinischen Literatur zu erreichen.Nach einem Theorieteil über die historisch-gesellschaftspolitischen Begebenheiten um die Lebenszeit des Aemilius Paullus und einer Biographie über ihn erfolgt ein kurzer Abriss über die Darstellung des Aemilius Paullus in den Historien des Polybios und den Vitae parallelae des Plutarch, da deren Verhältnis zur Ab urbe condita des Livius für die vorliegende Arbeit ausschlaggebend ist.Die Analyse der Darstellung des Aemilius Paullus in der lateinischen Literatur, welche das zentrale Kapitel der Arbeit darstellt, ist in zwei Abschnitte gegliedert: Zuerst erfolgt die Untersuchung der Charakterisierung des Aemilius Paullus bei Livius, woraufhin die Darstellung des Paullus unter Bezugnahme auf Livius bei den postlivianischen lateinischen Historikern sowie bei Cicero und Seneca , denen eher ein philosophischer denn ein historischer Hintergrund zu unterstellen ist, betrachtet wird. Der Analyse der Darstellung des Aemilius Paullus bei Livius kommt in der vorliegenden Arbeit ein größeres Gewicht zu, weil die Darstellung des Aemilius Paullus bei Livius im Vergleich mit den übrigen lateinischen Autoren die bei weitem umfangreichste ist.Schließlich liefert die Arbeit im Wesentlichen folgende Erkenntnisse: Einerseits zeigt die Untersuchung der Darstellung des Aemilius Paullus bei Livius, dass Livius seiner Leserschaft kein so eindeutig positives Bild des Paullus gezeichnet hat, wie es ihm die moderne altphilologische Forschung bis heute einhellig unterstellt. Bei den postlivianischen Autoren werden negative Züge des Aemiliers allerdings weitgehend unterdrückt.

Abstract (English)

This diploma thesis aims at giving a detailed description of the characterization of life and influence of the Roman general and politician Lucius Aemilius Paullus Macedonicus (229-160 B. C.) in the latin literature.After a theoretic part about the historical circumstances in terms of social policy around the life time of Aemilius Paullus and a biography about him, his representation in Polybios Histories and the Vitae parallelae of Plutarch is shortly described, because its relation to Livys Ab urbe condita is crucial for this work.The analysis of the representation of Aemilius Paullus in the latin literature, which is the central chapter of this work is divided into two sections: Firstly an analysis of the representation of Aemilius Paullus in Livys work is made. After that the representation of Aemilius Paullus in the works of the historians, who lived after Livy, and in the works of Cicero and Seneca, who had a rather philosophical than historical background, is investigated. The analysis of the representation of Aemilius Paullus in the work of Livy is more detailed, because in comparison of all latin authers Livys representation of Aemilius Paullus is the most detailed.The main results of the thesis can be summed up in this way: The analysis of the representation of Aemilius Paullus in Livys work shows, that Livys didnt show such a clearly positive image of the Paullus to his readers, as the modern research of Classical philology supposes unanimously. The latin authors who lived after Livy omitted the negative traits of Aemilius Paullus.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 58 times.