Titelaufnahme

Titel
Interaktive Aggressionsformen in der Pflege
Weitere Titel
Interactive forms of aggression in nursing care
Verfasser/ VerfasserinGruber, Elisabeth
Begutachter / BegutachterinEgger, Rudolf
ErschienenGraz, 2017
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2017
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-116784 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Interaktive Aggressionsformen in der Pflege [1.36 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Durch den demographischen Wandel steigt der Altersdurchschnitt. Laut dem Bericht der WHO sind vor allem Personen über dem sechzigsten Lebensjahr besonders gefährdet, aggressiven Handlungen ausgeliefert zu sein. Daher beschäftigt sich diese Masterthesis mit Aggressionsmodellen, um die Entstehung von Aggressionsbereitschaften und -handlungen im pflegerischen Alltag besser verstehen zu können. Weiters wird beschrieben, in welchen Formen Aggression und Gewalt im pflegerischen Setting auftreten können. Dabei wird nicht nur auf die Aggression, die von Pflegepersonal ausgeht, eingegangen, sondern auch auf Aggressionsformen, die von Patientinnen und Patienten auf das Pflegepersonal gerichtet sind. Des Weiteren werden die drei Stufen der Gewaltprävention näher erläutert.Diese Arbeit soll Angehörigen des gehobenen Dienstes sowie Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten und Lösungsansätze aufzeigen, aggressivem Verhalten entgegenzuwirken beziehungsweise präventiv handeln zu können.Die deutschsprachige Literaturrecherche erfolgte anhand aktueller Fachliteratur zu Ethik, Psychologie, Pflege sowie einschlägiger Fachbeiträge.

Zusammenfassung (Englisch)

The average age is increasing due to demographic changes. According to a WHO report, people over 60 are particularly at risk to become victims of aggressive treatment. Therefore, this master thesis deals with models of aggression in order to better understand the origin of aggressive behavior and treatment in everyday life of nursing care. Furthermore, I will describe the types of aggression and violence in the nursing and health care environment. The focus will not only be on aggression coming from the nursing staff but also forms of patient aggression towards the nursing staff. In addition to this, I will explain three steps of prevention of violence. The aim of this thesis is to provide approaches and solutions for both professional staff and students in order to counteract as well as prevent aggressive behavior. The literature review in German is based on current specialist literature and publications contributing in areas of ethics, psychology and nursing.