Titelaufnahme

Titel
Mobile Jugendarbeit im ländlichen Bereich am Beispiel des Projekts (aspHALT) / Grilz Sabine
Verfasser/ VerfasserinGrilz, Sabine
Begutachter / BegutachterinHeimgartner Arno
Erschienen2010
Umfang97 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Wolfsberg <Kärnten> / Mobile Jugendarbeit / Mobile Jugendarbeit / Ländlicher Raum
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-23012 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Mobile Jugendarbeit im ländlichen Bereich am Beispiel des Projekts (aspHALT) [0.54 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Mobile Jugendarbeit ist ein Konzept, das sich aus sozialpädagogischen und sozialräumlichen Ansätzen zusammensetzt. Im Fokus stehen Jugendliche sowie junge Erwachsene und deren Möglichkeiten, sich in ihrem Sozialraum zu entwickeln. Bei diesem Ansatz wird versucht, gemeinsam mit den jungen Menschen neue Optionen und Ressourcen insbesondere für die Lösung von Problemen zu konstruieren. In der Masterarbeit wird besonderes Augenmerk auf die Mobile Jugendarbeit im ländlichen Bereich gelegt. Die Arbeit liefert einen Einblick in wichtige Elemente der Mobilen Jugendarbeit. Es wird aufgezeigt, welche Arbeitsformen, Leistungen sowie Rahmenbedingungen in diesem Tätigkeitsfeld erforderlich sind.Ausgangspunkt der empirischen Untersuchung ist die Gemeinde Wolfsberg in Kärnten. Diese Gemeinde ist eine jener in Kärnten, die Mobile Jugendarbeit in Form des Projekts [aspHALT] anbietet. Die Einrichtung [aspHALT] hat sich zum Ziel gemacht, (gefährdete und benachteiligte) Jugendliche und junge Menschen zu erreichen und sie in unterschiedlichsten Lebenssituationen zu unterstützen. Die empirische Forschung ist eine Evaluation, mittels schriftlicher Befragung, des Projekts [aspHALT]. Die Forschung beschreibt den Ist-Zustand der Mobilen Jugendarbeit in Wolfsberg aus der Sicht der Jugendlichen, die regelmäßig die Einrichtung nutzen. Durch die Untersuchung der Einrichtung [aspHALT] kann ein Einblick gegeben werden, wie das Konzept der Mobilen Jugendarbeit am Land umgesetzt wird und welche Mittel oder Maßnahmen noch verfestigt oder umgesetzt werden sollten.

Zusammenfassung (Englisch)

Mobile youth work is a concept, which consists of socio-pedagogical and socio-spatial approaches. The project focuses on teenagers and young adults and the possibilities to emerge themselves in their social area. This approach attempts to find new options and resources together with the young people to solve their problems. In this Master Thesis the focus lies especially on mobile youth work in the rural area. The work gives an insight in the important elements of the mobile youth work. It shows which forms of work, which accomplishments and which performances are necessary in this field of activity. Basis of the empirical study is the community of Wolfsberg in Carinthia. This community is one of the few communities in Carinthia which offers mobile youth work in form of the project [aspHALT]. The aim of the facility [aspHALT] is to reach (endangered and handicapped) teenagers and young people and to support them in their different living situations. The empirical research is an evaluation trough a written survey of the project [aspHALT]. The research describes the status quo of the mobile youth work in Wolfsberg, from the viewpoint of the teenagers who visit the facility regularly. Through the study of the facility [aspHALT] it can be given an insight of how the concept of the mobile youth work in rural areas is converted and which resources and measures should be strengthened and assembled.