Titelaufnahme

Titel
Aspekte des Wakeboarden / vorgelegt von Stefan Pecnik
Verfasser/ VerfasserinPecnik, Stefan
Begutachter / BegutachterinPaletta Andrea
Erschienen2011
Umfang132 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Wakeboarding / Wakeboarding / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-22478 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Aspekte des Wakeboarden [1.43 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel der vorliegenden Diplomarbeit ist es dem Leser, die noch junge Trendsportart Wakeboarding in all ihren unterschiedlichen Aspekten näherzubringen, ohne dabei den Anspruch auf Vollständigkeit erheben zu wollen. Wakeboarden ist ein junger Vertreter der sogenannten Funsportarten, zu denen unter anderem das Skateboarden, Snowboarden und Surfen gezählt werden. Allesamt sind dies Sportarten die jugendkulturell imprägniert sind. Ursprünglich aus den USA stammend und hauptsächlich hinter dem Boot betrieben, entwickelte sich in Europa aufgrund der hier gut ausgebauten Infrastruktur eine weitere Art des Wakeboardings, das sogenannte Cablewakeboarding. Es ist eine sehr junge Sportart, die trotz des deutlich beobachtbaren Wachstums, der Allgemeinbevölkerung noch relativ unbekannt ist. Wakeboarding ist eine Sportart, die noch in ihren Kinderschuhen steckt und gerade erst im Begriff ist sich in verschiedene Richtungen zu entwickeln.Dem Leser soll ein Einblick in die Sportart Wakeboarden gewährt werden. Im Laufe der Arbeit wird Wakeboarding aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln betrachtet. Ein wichtiges Anliegen ist es, diese Informationen so aufzubereiten, dass sie auch für Laien und Personen die keine Beziehung zu Funsportarten haben, verständlich sind und der Informationsinput eine Bereicherung für diese darstellt. Das erste Kapitel der Arbeit befasst sich mit der geschichtlichen Entwicklung der Sportart. Kapitel zwei gibt einen Ausblick, wie mögliche Entwicklungstendenzen die Sportart in Zukunft verändern könnten. Kapitel drei befasst sich mit Wakeboarding als Trendsport. Das vierte Kapitel nähert sich dem Thema aus sportlicher Sicht, in welchen die unterschiedlichen Bestandteile der Sportart wie Material, Grundbegriffe und Fahrstellungen sowie die unterschiedlichen Trickkategorien. Die letzten Kapitel befassen sich mit den leistungsbestimmenden Faktoren, den für die Sportart typischen Verletzungen, der benötigten Infrastruktur sowie der Organisation der Sportart.

Zusammenfassung (Englisch)

Aim of this master thesis was to give the reader a better understanding of the sport Wakeboarding, which is especially in Europe, a relatively young sport and which is still an almost unknown sport to the general public. The sport of Wakeboarding consists of lots of different diverse aspects. These aspects should be discussed properly within this master thesis.Wakeboarding is, besides the sports as Surfing, Snowboarding and Skateboarding, a very young representative of the so-called group of Funsports. The sport of Wakeboarding is at a level of which it will progress in a lot of different directions in the future. Especially the aspect of Cablewakeboarding, that developed in Europe progresses very fast and because of this new aspects are developed. Another aim of this work was to present Wakeboarding with all its aspects also to readers, who have no precognition and no connection to Funsports and to Wakeboarding. So another important point was to edit the given information in a way that also those readers could use it.The first chapter is dealing with the historic aspect of the sport, where it came from and how it progressed to that, for what it is known today. The second chapter gives information in which different directions the sport could progress in the next few years and what potentials it has.The third chapter is about the theoretical aspect of Trend- and Funsports. It gives the information what characteristics should a sport include that the sport becomes a Funsport or a Trendsport.The fourth chapter is dealing with the sportive element of Wakeboarding. It gives general information about the hard- and softgoods, the different trick-categories and the possible tricks. There are also given examples tricks, that are often performed and that are typical for the sport of Wakeboarding.The following three chapters are giving information about the required infrastructure, the possible and typical injuries and the organization of the sport.