Bibliographic Metadata

Title
Arbeitskräfteüberlassung oder Ex-Lege-Übergang beim Outsourcing / eingereicht von Elmar Michael Dolc
AuthorDolc, Elmar Michael
CensorJud Waldemar
Published2010
Description71 Bl. : Zsfassung
Institutional NoteGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2010
Annotation
Zsfassung in engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Österreich / Leiharbeit / Outsourcing / Arbeitsrecht / Österreich / Leiharbeit / Outsourcing / Arbeitsrecht / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-22428 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Arbeitskräfteüberlassung oder Ex-Lege-Übergang beim Outsourcing [0.45 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Diese Arbeit wird möchte dem Leser die arbeits- bzw unternehmensrechtlichen Überlegungen in Bezug auf Betriebs- oder Betriebsteilübergänge näher bringen. Neben der Beschreibung von wesentlichen Begriffen und der Darstellung von gängigen Outsourcing-Modellen erfolgt ein Überblick über den klassischen Betriebsübergang und den damit verbundenen Konsequenzen auf Individualarbeits-, Kollektivvertrags- und Arbeitsverfassungsrechtsverhältnisse.Durch das AVRAG wurden die arbeitsrechtlichen Folgen eines Betriebsübergangs zur Wahrung von Ansprüchen der AN beim Übergang von Unternehmen, Betrieben oder Betriebsteilen neu geregelt. Aus der Fülle der arbeitsrechtlichen Probleme, die sich aufgrund dieser neuen Rechtslage stellen, sollen in der Arbeit Fragen der Zulässigkeit und der Konsequenzen der Vereinbarung einer Arbeitskräfteüberlassung statt des durch § 3 AVRAG angeordneten ex-lege-Übergangs der Arbeitsverhältnisse auf den neuen AG erörtert werden. Besonderes Augenmerk liegt deshalb auf der Problemstellung, ob eine Umgehung des in § 3 AVRAG angeordneten ex-lege-Übergangs zulässig ist und ein Unternehmer diesem durch Vereinbarung einer Arbeitskräfteüberlassung oder Entsendung von Leiharbeitern entgehen kann. Es soll geklärt werden, was dies aus rechtlicher Sicht bedeutet und wie es sich auf Mitarbeiter und Unternehmen auswirkt, wobei ein Schwerpunkt der Arbeit auf einem Vergleich des AVRAG, in Umsetzung der Betriebsübergangs-RL, und des AÜG liegt.Die Diplomarbeit ist in drei wesentliche Themengebiete geteilt. Der erste Teil beschäftigt sich mit einer grundlegenden Definition und Darstellung von Outsourcing im Allgemeinen. Im Weiteren werden die Themengebiete des Betriebsübergangs und die Arbeitskräfteüberlassung getrennt besprochen., wobei in jedem dieser rechtlichen Teilgebiete jeweils auf kollektivvertragliche, betriebsverfassungsrechtliche und individualrechtliche Fragen eingegangen wird, bevor es im letzten Teil zu einer rechtlichen Gesamtbeurteilung kommen kann.

Abstract (English)

This work would like to give an understanding to the reader of the working-juridical considerations concerning company crossings. Besides the description of essential concepts and the representation of current outsourcing models this work will give an overview about the classical company cross over and with it linked consequences for individual legal work relationships, the collective treaty relation and the employment constitution relation.The results pertaining to labour law of a company crossing to the protection of claims of the employees were anew regulated by the AVRAG with the crossing of enterprises, companies or company parts. From the amplitude of the juridical problems which position themselves on account of this new legal situation questions of the admissibility and the consequences of the arrangement of a manpower cession should be discussed in the work instead of the §3 AVRAG arranged by the ex-lege-transition of the employer-employee relationships on the new owner. It should be explained what it means that this from of juridical view and how it affects the employee and the enterprise. A main focus of the work lies on the comparison of the AVRAG, in conversion to the RL 2001/23, and the AÜG.The dissertation is divided into three essential subject areas. The first part deals with a basic definition and representation of Outsourcing in general. Subsequently the subject areas of the company crossing and the workforce rental are discussed separately and in each case these juridical branches and the questions pertaining on labour law will be dealt with before this paper will draw a conclusion in form of a whole juridical judgement.