Titelaufnahme

Titel
Die Europäische Stiftung : Perspektiven zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts in der EU vor dem Hintergrund ausgewählter nationaler Regelungen / von Stefanie Theres Steiner
Verfasser/ VerfasserinSteiner, Stefanie
Begutachter / BegutachterinBoric Tomislav ; Grünwald Alfons
Erschienen2010
UmfangXII, 294 Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Diss., 2010
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (GND)Europäische Union / Stiftungsrecht / Europäische Union / Stiftungsrecht / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-21935 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Europäische Stiftung [1.66 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, ob die Einführung einer Europäischen Stiftung sich als berechtigt erweist und ? falls dies der Fall ist ? wie einerseits eine derartige Stiftung (europa)rechtlich durchsetzbar ist bzw wie ein mögliches Europäisches Stiftungsstatut im Konkreten am effizientesten ausgestaltet sein sollte. Dabei wird immer wieder auf nationale Regelungen, insbesondere in Österreich, Deutschland und England, aber auch auf einzelne signifikante Bestimmungen anderer europäischer Mitgliedstaaten Bezug genommen. Auf der anderen Seite werden die bereits vorhandenen Vorschläge zur Schaffung eines Europäischen Stiftungsstatuts mit einbezogen, und zum Teil wird auch auf die derzeit schon bestehenden supranationalen Rechtsformen verwiesen.Die Arbeit konzentriert sich insgesamt auf zwei Bereiche: auf die Stiftungen und Stiftungsrechte in Europa sowie genuin das Europäische Stiftungsrecht. Es geht einerseits um die bunte Stiftungslandschaft in Europa und die verschiedenen Regelungen und Einstellungen der EU-Mitgliedstaaten und andererseits um den Blick nach Europa und in Richtung Zukunft: Wird eine Europäische Stiftung tatsächlich gebraucht?Die Arbeit zeigt also auf, inwieweit der Bedarf einer Förderung des Sektors der Gemeinnützigkeit sowie im Speziellen des Stiftungsrechts notwendig erscheint und in welcher Form diese am ehesten bereitgestellt werden sollte. Das Ziel ist es somit, die in der heutigen Zeit der Globalisierung auch immer mehr international tätig werdenden Stiftungen bei ihren grenzüberschreitenden Tätigkeiten zu unterstützen und dabei das Ziel eines gemeinsamen Binnenmarktes über die Grenzen hinweg zu fördern. In einem Europa von heute sollte hiervon ein so wichtiger Sektor wie jener der Gemeinnützigkeit und hier im Speziellen des Stiftungswesens keinesfalls ausgeschlossen werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The thesis deals with the question, if the implementation of a European foundation is justifiable and ? if this is the case ? on the one side how such a foundation would be enforceable by law in the European dimension and how such a European foundation statute should be formed most efficiently. Thereby will be referred to other national regulations, particularly to Austria, Germany and England, but also to specific other rules from different European countries. On the other side there will be related to some already existing supranational legal forms.The work concentrates in two fields: first to the foundation and rules of foundations in Europe and second genuine to the European foundation law. It deals on the one hand with the colourful landscape of foundations in Europe and the different rules and attitudes of the European states and on the other hand with the view to the future: Will a foundation be needed?The work shows, in what dimension there is a need for the aid of the field of public benefit, in specific the right of foundations and in which form this could be provided most efficiency.The goal is to support foundations, which are even more international active in today? s world than before and thereby supporting the goal of a collective border crossing single market away over the borders. In today?s Europe such an important field like the one of the public benefit and in particular that of a foundation should not be excluded.