Titelaufnahme

Titel
Integration of advanced land-surface and soil data into the COSMO model in climate mode / Martin Ludwig Steiner
Verfasser/ VerfasserinSteiner, Martin Ludwig
Begutachter / BegutachterinGobiet Andreas
Erschienen2010
UmfangXXIX, 99 S. : Zsfassung ; Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Geländeklima / Simulation / Modell / Geländeklima / Simulation / Modell / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-21703 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Integration of advanced land-surface and soil data into the COSMO model in climate mode [23.14 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Regionale Klimamodelle werden verwendet, um Klima für ausgewählte Gebiete in sehrhoher Auflösung zu simulieren. Solche Modelle benötigen daher auch Randbedingungenan der Erdoberfläche in einer sehr hohen Auflösung, um das Klima auf regionalerund lokaler Skala adäquat modellieren zu können.In dieser Arbeit werden externe Parameterfelder in das COSMO Modell im Klimamodus(CCLM) integriert. Die externen Parameterdaten werden von ModerateResolution Imaging Spectroradiometer (MODIS) Bildern abgeleitet und vom Institutfür Geographie und Raumforschung der Universität Graz zur Verfügung gestellt. Dieintegrierten Felder sind Leaf Area Index (LAI), Pflanzenbedeckung, Wurzeltiefe, immergrünerund sommergrüner Wald. Diese Felder werden in dieser Arbeit mit den imCCLM standardmäßig verwendeten Feldern verglichen.Im Rahmen dieser Arbeit wird eine Simulation mit den integrierten Daten mitCCLM durchgeführt. Diese modifizierte Simulation wird mit einer Referenzsimulationverglichen. Die Einstellungen für beide Modellläufe sind ident, mit Ausnahme dereben erwähnten ausgetauschten externen Parameterfelder.Die analysierten Variablen sind die Temperatur in zwei Metern, Niederschlagsmenge,latenter und sensibler Wärmefluss an der Erdoberfläche. Die Resultate dieser Arbeitzeigen einen deutlich erkennbaren Unterschied zwischen modifizierter Simulation undReferenzsimulation, jedoch sind diese äußert inhomogen. Wiederkehrende Muster könnenjedoch für das Wiener Becken sowie gebirgige und versiegeltet Flächen erkanntwerden.

Zusammenfassung (Englisch)

Regional Climate Models (RCMs) are used to simulate the climate for areas of interestin very high resolutions. Though, such models need surface boundary conditions whichare highly resolved to emulate the earth?s climate in an appropriate way.In this work external parameter fields are integrated into the COSMO Model inClimate Mode (CCLM). The external parameter data are derived from Moderate ResolutionImaging Spectroradiometer (MODIS) images and provided by the Departmentof Geography and Regional Sciences of the University of Graz (GeoPartner). The integratedexternal parameter fields are Leaf Area Index (LAI), plant cover, root depth,evergreen forest and deciduous forest. They were compared with the standard externalparameter fields of CCLM.A CCLM simulation is conducted with the integrated MODIS data. That modifiedsimulation is compared with a reference simulation. The model setup for both simulationsis the same, except for the above mentioned external parameter fields.The analyzed variables are 2 m temperature, precipitation amount, surface latentheat flux and surface sensible heat flux. The results are showing a clear differencebetween the modified and reference simulations. Though, a quite inhomogeneouspicture for all variables can be observed. Although, recurring patterns can be seen forthe Vienna Basin as well as mountainous and sealed areas.