Titelaufnahme

Titel
Ein vergleichender Überblick der Querschnittsverteilungswirkungen öffentlicher Studienfinanzierung / Paula Dostal
Verfasser/ VerfasserinDostal, Paula
Begutachter / BegutachterinSturn Richard
Erschienen2010
Umfang87 Bl. : Zsfassung ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Studienfinanzierung / Österreich / Studienfinanzierung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-21617 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Ein vergleichender Überblick der Querschnittsverteilungswirkungen öffentlicher Studienfinanzierung [0.37 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Arbeit ist in mehrere Teile aufgegliedert, beginnend mit den sozialen Gesichtspunkten von Studiengebühren. Die Kernfragen sind, ob Bildungsgerechtigkeit hergestellt werden kann, was sie kostet und ob die Erreichung mit den vorhandenen finanziellen Mitteln überhaupt möglich ist. Schwerpunktmäßig werden in dieser Arbeit die Umverteilungswirkungen der freien Hochschulbildung untersucht. Ausgangspunkt ist eine Behauptung von Karl Marx, freie höhere Bildung werde zu Lasten der unteren Einkommen aus der allgemeinen Steuerkasse beglichen und sei somit aus dem Gesichtspunkt der sozialen Gerechtigkeit nicht wünschenswert. Daraus resultiert die Frage, ob diese Aussage auch heute noch Gültigkeit besitzt. Um das herauszufinden, werden einige Querschnittstudien näher betrachtet. Zur Vervollständigung wird auch die Längsschnittanalyse kurz beschrieben, eine Studie herausgegriffen und näher präsentiert.Die untersuchten Studien werden miteinander verglichen und deren Vorteile und Mängel angeführt. Beim Vergleich dieser Studien ist jedoch Vorsicht geboten. Durch die unterschiedlichen Kriterien und Annahmen die verwendet wurden, können die Ergebnisse sehr different ausfallen, was eine Gegenüberstellung der Studien erschwert. Es wurde festgestellt, dass es zu einer progressiven Verteilungswirkungen der öffentlichen Finanzierung kommt, wobei die Bildungspartizipation im Hochschulsektor nicht nur vom Finanzierungsmodell, sondern auch von den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen abhängt.Der letzte Teil liefert schließlich einen Überblick über die verschiedenen Arten der Hochschulfinanzierung inklusive eines Ländervergleichs. Es findet eine kritische Abwägung der Vor- und Nachteile der einzelnen Studiengebührvarianten statt. Auch in diesem Zusammenhang werden die Umverteilungswirkungen diskutiert.

Zusammenfassung (Englisch)

This these is split up into several parts, beginning with the social point of view concerning tuition fees. The central issues are whether a fair access to higher education can be established, what it costs and whether educational justice is generally possible if available funds are considered. The focus point of the present work is the question of distributive justice related to tuition fees. The point of departure is a statement of Karl Marx. He argues that free higher education is paid from public budged and causes a reallocation against the lower incomes. The question is whether this statement can be considered applicable even today. In order to investigate this dimension, some cross section studies are examined in detail. Finally, a longitudinal analysis is also presented.All examined studies are compared and their advantages as well as their defects are specified. However, the comparison of these studies is partly problematic. By the different criteria and assumptions that have been used, the results tend to differ by degrees, which complicates a confrontation of the studies. It has been found out that a public financing of higher education lead to progressive distributional effects. However, the educational participation dependents not only on the financing model used but also on the social basic conditions of the students concerned.The last part of the thesis provides an overview of the different kinds of university financing including a comparison of different countries, such as the Australian, Scottish and Britain system including the advantages and disadvantages of different versions of tuition fee systems. The paper is then concluded by a discussion of redistribution effects.