Titelaufnahme

Titel
Corporate Governance und Stakeholder-Ansatz - Implikationen für die betriebliche Finanzierung / Rieke Leinich
Verfasser/ VerfasserinLeinich, Rieke
Begutachter / BegutachterinSteiner Peter
Erschienen2010
UmfangV, 92 Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Finanzplanung / Unternehmen / Corporate Governance / Stakeholder / Finanzplanung / Unternehmen / Corporate Governance / Stakeholder / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-20940 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Corporate Governance und Stakeholder-Ansatz - Implikationen für die betriebliche Finanzierung [0.92 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Einleitend wird auf die Problemstellung dieser theoretischen Arbeit und aktuelle Bezugspunkte eingegangen. Berle/Means [1932] erstmalige wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Trennung von Eigentum und Kontrolle in Publikumsaktiengesellschaften gilt als Basis der heutigen Governance-Diskussion. Corporate Governance beschreibt den Ordnungsrahmen für die Unternehmensleitung und -überwachung. Ausgehend von Großbritannien hat Corpo-rate Governance seit den 1990igern in der Praxis an Bedeutung gewonnen.Das zentrale Analyseobjekt hinsichtlich der Corporate Governance stellt die Aktiengesell-schaft dar und es wird zwischen einer Shareholder- und Stakeholder-Perspektive unter-schieden. Der zweite Abschnitt widmet sich den theoretischen Grundlagen der Governance- und Stakeholder-Literatur. Zudem wird der für vorliegende Arbeit gewählte Zugang zu beiden Themenbereichen erläutert und ein Bezug zur Praxis hergestellt.Nach Zingales [2000] wird die Theorie und Praxis der Finanzwirtschaft wesentlich von der zugrundeliegenden Unternehmenstheorie beeinflusst. Der dritte Abschnitt handelt daher von diesen Theorien im Zusammenhang mit den Governance-Problemen. Es wird auf die Inter-essenskonflikte, Lösungsmechanismen und Vor- und Nachteile der jeweiligen Unterneh-mensperspektive eingegangen.Der vierte Abschnitt setzt sich mit dem Thema der betrieblichen Finanzierung auseinander. Dabei wird eine Verbindung zwischen der Governance-Thematik und den Teilbereichen der Unternehmensfinanzierung hergestellt. Nach einer Übersicht über die traditionellen Finanzie-rungstheorien wird der Schwerpunkt auf die Implikationen des Stakeholder-Ansatzes für die betriebliche Finanzierung gelegt. Es werden existierende theoretische und empirische Be-funde erläutert. Der letzte Abschnitt fasst die Erkenntnisse der Arbeit zusammen und zeigt offene Forschungsfragen auf.

Zusammenfassung (Englisch)

In the first chapter the problems referring to the title of this paper and current reference points are mentioned. Berle/Means [1932] scientific work about the difficulties with the separation of ownership and control in public corporations is regarded as the starting point of today?s Corporate Governance debate. Corporate Governance defines the regulative framework for the management and control of a company. Emanating from Great Britain Corporate Governance has gained in importance since the 1990ies. The central object of analysis referring to the topic of Corporate Governance is the corpora-tion, a shareholder and stakeholder perspective has to be differentiated. The second chapter is about the basics of the Corporate Governance and stakeholder literature. Furthermore the chosen access to and practice of these topics is discussed. Referring to Zingales [2000] the theory and praxis of Corporate Finance, whereof Corporate Governance is a subarea, are deeply rooted in the underlying theory of the firm. The third chapter is about these theories in relation to the two perspectives of Corporate Governance. For each approach the potential conflicts, solutions to the central problems and (dis-)advantages of each firm perspective are discussed. The fourth chapter is about Corporate Finance. The aim is to connect the area of Corporate Governance with the subareas of corporate financing. After an overview of the traditional financing theories the focus lies on the implications of the stakeholder approach for the fi-nancing decision. A theoretical and empirical overview of the existing literature is given. The last chapter summarizes the main findings of this paper and gives a forecast for further re-search.