Titelaufnahme

Titel
Entfremdung im Kollektiv & im Individuum : Michelangelo Antonionis II deserto rosso / vorgelegt von Elke Hörgl
Verfasser/ VerfasserinHörgl, Elke
Begutachter / BegutachterinKnaller Susanne
Erschienen2010
Umfang90 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND) Il deserto rosso <Film> / Entfremdung <Motiv> / Il deserto rosso <Film> / Entfremdung <Motiv> / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-20693 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Entfremdung im Kollektiv & im Individuum [0.32 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Michelangelo Antonionis Il deserto rosso aus dem Jahr 1964 wird unter Einbeziehung des Phänomens der Entfremdung im Kollektiv und im Individuum analysiert. Mit dem Fokus auf die Gesellschaft (das Kollektiv) gerichtet, wird versucht, die im Film gegebenen Hinweise mit der zeitgenössischen Situation und ihren Entwicklungen in Verbindung zu bringen. In diesem Zusammenhang wird die politische und soziokulturelle Situation rund um den Boom economico dargestellt. Des Weiteren wird der Blick auf Entfremdung im Individuum gerichtet. Dabei wird untersucht, welche Konsequenzen sich aufgrund der äußeren Umstände für das Individuum ergeben. Nach einer einführenden Begriffsdefinition von Entfremdung und einem Überblick von Theorien ausgewählter Autoren, werden Voraussetzungen für dieses gesellschaftliche Phänomen erläutert. Ferner wird der Frage nachgegangen, in welcher Form sich Entfremdung in der modernen Gesellschaft zeigt.Da die filmische Form in Antonionis Filmen oftmals zum eigentlichen Inhalt wird, setzt sich ein Kapitel der Arbeit mit Antonionis Filmtechniken auseinander. In diesem Zusammenhang werden neben Filmtechniken auch die offene Erzählstruktur und das von Antonioni geprägte offene Filmende besprochen.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper will analyse Michelangelo Antonioni?s 1964 film Il deserto rosso by considering the element of alienation within a collective and an individual context. By looking at society (the collective), the paper will attempt to place elements from the film within the context of the contemporary sociopolitical situation and its broader developments. By doing so, the political and sociocultural situation surrounding the so-called ?boom economico? will be presented. Furthermore, the paper will inspect the element of alienation within the context of the individual by trying to understand the consequences of broader societal circumstances for the individual person.An introductory definition of the term ?alienation? and an overview of the theories of selected key thinkers will be followed by an exploration of the necessary preconditions for such a societal phenomenon. Finally, the question of alienation in modern society will also be considered.Since in Antonioni?s films the visual form often becomes the actual content, one of the chapters of this paper will look more closely at Antonioni?s film techniques. From this point of view, the paper will examine not only film techniques but also the styles of the open narrative structure and the open film end often used by Antonioni.