Bibliographic Metadata

Title
Gewalt bei Jugendlichen : Probleme bei der Entwicklungs- und Handlungsaufgaben als Ursache für Gewalthandlungen / vorgelegt von Maria-Luise Machherndl
Additional Titles
Violence and youngsters: Problems with developing tasks and action tasks as a reason for actions of violence
AuthorMachherndl, Maria-Luise
CensorKittl-Satran Helga
Published2010
Description161 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM ; graph. Darst.
Institutional NoteGraz, Univ., Masterarb., 2010
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (GND)Jugend / Gewalt
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-20144 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Gewalt bei Jugendlichen [1.36 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Der Fokus dieser Masterarbeit wird auf die Entwicklungspsychologischen Annahmen und die unterschiedlichen Entwicklungs- und Handlungsaufgaben, welche an die jungen Erwachsenen gestellt werden, gelegt. Es ist eine Tatsache, dass in der Jugendphase viele unterschiedliche Entwicklungsprozesse stattfinden, welche von den Jugendlichen bewältigt werden müssen. Des Weiteren stehen die Jugendlichen vor unterschiedlichen Entwicklungs- und Handlungsaufgaben seitens der Gesellschaft, welche bearbeitet werden müssen. Diese Anforderungen umfassen z.B. die Entwicklung einer stimmigen Werte-und Normvorstellung, die Identitätsbildung und Stabilisierung der Identität, die Ablösung von der Familie, den Aufbau von einem eigenen Beziehungsnetzwerk oder auch die Integration und eigene Verortung in der Gesellschaft. Bei der Bewältigung dieser Aufgaben können Probleme entstehen, welche Auswirkungen auf das Verhalten der Jugendlichen haben können. Eine dieser Folgen können aggressive Verhaltensweisen und gewalttätiges Verhalten sein.Zu Beginn dieser Arbeit werden die unterschiedlichen Erklärungsmodelle von Gewaltphänomenen aufgezeigt und im speziellen der Ansatz der entwicklungspsychologischen Sichtweise genauer analysiert. Diesbezüglich werden die wesentlichen Begriffe des Sachverhaltes definiert und die Ursachenerklärungen der ausgewählten Theorie ausführlich erläutert. Es wird der Frage nachgegangen, welche Schwierigkeiten bei diesen Aufgaben gegeben sein müssen, damit gewalttätiges Verhalten entsteht. Um diese Fragestellung beantworten zu können, wurde eine empirische Untersuchung mittels Fragebogenerhebung durchgeführt. Die Auswertungen zeigen, dass Probleme bei der Stressbewältigung, das Gefühl der Desintegration, die Annahme, dass Erwachsene verständnislose Personen sind und der Sinn- und Werteverlust die Gewaltbereitschaft von Jugendlichen beeinflussen.

Abstract (English)

The focus of the present master work is laid on the developing-psychological acceptances and the different developing tasks and action tasks which are put to the young adults. It is a fact that in the youth phase many different processes of development take place which must be mastered of the youngsters. Besides, the young adults should appropriate different cognitive, social and cultural competence in this time span. Besides the youngsters stand before different developing tasks and action tasks on the part of the society which must be worked on. These requirements enclose the development of a consistent values and norm image, the identity education and stabilisation of the identity, the separation of the family, the construction of own respect network or also the integration and own place in the society. By the coping of these tasks problems can originate which consequences on the behaviour of the youngsters can have. One of these results can be aggressive behaviour patterns and violent behaviour. At the beginning of this work the different explanation models are indicated by phenomena of violence and more exactly are analyzed in the special one the beginning of the developing-psychological perception. With respect to that the essential concepts of the circumstances are defined and the cause explanations of the well-chosen theory are explained in detail. It becomes followed to the question which difficulties must be given with these tasks, so that violent behaviour originates. To be able to answer this question, an empiric investigation was carried out by means of questionnaire elevation. The evaluations show, that problems by the stress coping, the feeling of the disintegration, the acceptance that adult persons without understanding are and influence the sensory loss and worth loss the readiness for violence of youngsters.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 205 times.