Titelaufnahme

Titel
Die Amtsführung der Hohen Repräsentanten in Bosnien und Herzegowina : ein Vergleich / vorgelegt von Emina Hasović
Verfasser/ VerfasserinHasović, Emina
Begutachter / BegutachterinBenedek Wolfgang
Erschienen2010
Umfang106 Bl. : Zsfassung ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2010
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
SchlagwörterEuropäische Union / Hoher Repräsentant und EU-Sonderbeauftragter für Bosnien und Herzegowina / Europäische Union / Hoher Repräsentant und EU-Sonderbeauftragter für Bosnien und Herzegowina / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-19446 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Amtsführung der Hohen Repräsentanten in Bosnien und Herzegowina [1.2 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

AbstraktSeit es das Büro des Hohen Repräsentanten (OHR) in Bosnien und Herzegowina gibt, variiert diese Institution von einem Hohen Repräsentanten (HR) zum anderen ? betreffend sowohl die Konzentration auf einzelne Aufgabenkreise, als auch die Art, wie diese mit einzelnen Schwierigkeiten umgehen. In dieser Diplomarbeit wird versucht, einen Überblick über das fünfzehnjährige Bestehen des OHR zu geben. Genauer, was bis heute durch diese Institution bewirkt wurde bzw. nicht bewirkt wurde und welche Gründe ausschlaggebend dafür waren, dass bestimmte Ziele erreicht bzw. nicht erreicht wurden. Es soll auch analysiert werden, inwieweit der Hohe Repräsentant auf positive und negative Entwicklungen in BiH Einfluss nehmen konnte. Nach der Einleitung und Problemstellung samt Erläuterung der verwendeten Methoden wird ein allgemeiner historischer Überblick geschaffen. Darauffolgend wird im zweiten Kapitel näher auf die rechtlichen Grundlagen, konkrete Aufgaben und persönliche Voraussetzungen einzelner Hohen Repräsentanten eingegangen. Der Vergleich der Amtsführung der Hohen Repräsentanten verfolgt einen historischen Zugang, ist problemorientiert und vergleichend aufgebaut: Die Hohen Repräsentanten werden von 1995 bis heute hinsichtlich ihrer Hauptaufgabenbereiche, der Ausübung von Macht und allfälliger Reaktionen des Staates bzw. der Bevölkerung untersucht. In der vergleichenden Analyse wird ein Überblick über die seit 15 Jahren bestehende Institution des OHR erstellt, es werden die wichtigsten Erkenntnisse des zweiten und des dritten Kapitels zusammengefasst und vergleichend dargestellt. Danach werden die Ergebnisse dieser Arbeit in der Schlussfolgerung festgehalten.

Zusammenfassung (Englisch)

AbstractEver since the Office of the High Representative (OHR) of Bosnia and Herzegovina has been established, this institution varies from one High Representative (HR) to another - concerning the scope of functions as well as different ways of dealing with particular difficulties. This thesis provides an overview about its fifteen years of existence. It outlines principal achievements as well as failures and indicates reasons why certain goals could be achieved and others were impossible to achieve. Moreover, it analyses in how far the High Representative has been able to influence positive and negative developments of BiH. After a brief introduction and problem statement explaining the used methods, a general historical overview is given. Subsequently, the second chapter points out the legal framework, specific duties and individual requirements of particular High Representatives. The comparison of the administration of High Representatives is pursued on a historical basis: From 1995 until today High Representatives have been examined concerning their main duties and responsibilities, their exercise of power and possible reactions on the part of the state and its population, respectively. The comparative analysis overviews the institution of the Office of the High Representative during the past fifteen years of its existence and summarises crucial perceptions of the second and third chapter. Finally, the results of this thesis are presented in the conclusion.