Titelaufnahme

Titel
Verlauf der aktiven Saison und ovarielle Aktivität bei unverpaarten weiblichen Europäischen Zieseln (Spermophilus citellus) / Anita Divjak
Verfasser/ VerfasserinDivjak, Anita
Begutachter / BegutachterinRömer Heinrich
Erschienen2009
Umfang37 Bl. : Zsfassung ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2009
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Schlichtziesel / Weibchen / Jahreszyklus
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-19217 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Verlauf der aktiven Saison und ovarielle Aktivität bei unverpaarten weiblichen Europäischen Zieseln (Spermophilus citellus) [0.43 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Europäische Ziesel (Spermophilus Citellus) unterliegen, als Winterschläfer einem strikten Jahreszyklus. Daher steht ihnen ein zeitlich sehr limitierter Rahmen für wichtige saisonale Prozesse zur Verfügung. Ziel dieser Studie war es unverpaarte Zieselweibchen zu untersuchen, um das Timing der aktiven Saison, den Verlauf der Auffettungsphase und die Sekretion von Progesteron ohne Einfluss von Paarung, Trächtigkeit und Laktation zu dokumentieren. Die Ziesel wurden in einem Freilandgehege ohne Kontakt zu Männchen gehalten. Körpergewichtsveränderungen, und ovarielle Aktivität wurden in wöchentlichen Intervallen aufgenommen. Durch Untersuchungen der Vaginalabstriche wurde im Frühjahr bei allen Weibchen ein eindeutiger Vaginalöstrus festgestellt. Es konnte jedoch gezeigt werden, dass der Vaginalöstrus der unverpaarten Weibchen länger andauerte, als bei verpaarten Tieren. Die Analyse der Gewichtsdaten zeigte, dass nicht reproduzierende Weibchen ebenfalls eine Phase der rapiden Gewichtszunahme, dem Auffetten, vorwiesen. Sie begannen jedoch früher mit der Auffettungsphase als verpaarte Tiere. Dies spiegelte sich auch im Einsetzten des Winterschlafes wieder. Die Versuchstiere begaben sich schon Ende Juni in den Winterschlaf. Anhand der Progesteronsekretion konnte gezeigt werden, dass es auch bei unverpaarten Weibchen zu einer ausgedehnten lutealen Phase kam, ähnlich dem nicht reproduzierenden Zyklus im Sommer verpaarter Weibchen. Jedoch kam es auch hier zu Veränderung des Timings dieses Prozesses. Nicht reproduzierende Weibchen erreichten ihren Peak der Progesteronsekretion früher als reproduzierende Tiere. In dieser Studie konnte gezeigt werden, dass ein Ausfall der Reproduktion bei weiblichen Europäischen Zieseln zu einer Verschiebung wichtiger saisonaler Prozesse führt. Dies könnte zu einer ausgedehnten Winterschlafphase, wie auch zu einer erhöhten körperlichen Fitness der Tiere im folgenden Jahr führen, wodurch ein erhöhter reproduktiver Erfolg ermöglicht werden könnte.

Zusammenfassung (Englisch)

European ground squirrels (Spermophilus citellus) are hibernators and have to follow a strict annual schedule in their seasonal activities. In this study unmated female ground squirrels were investigated to enable the documentation of the timing of seasonal processes like prehibernation fattening as well as ovarian activity without the influence of gestation and lactation. All individuals used in this study were kept in this semi-natural condition in outdoor enclosures without contact to males. Seasonal timing, body mass changes and progesterone excretion were analyzed. The studied individuals were captured in weekly intervals, weighed, feces and vaginal smears were collected. By employing a vaginal cytological assay it was possible to determine vaginal estrus in all non breeding females after they had emerged from hibernation. The duration of vaginal estrus was prolonged in non breeding compared to breeding females. Body mass patterns showed a period of rapid increase during prehibernation fattening in non breeding females, but fattening started earlier than in breeding ones. The differences in the timing of this period were reflected in the onset of hibernation. Non-reproductive individuals started to hibernate by end June. Progesterone secretion in non breeding females showed a prolonged active luteal phase, similar to that of the breeding individuals after weaning. However the seasonal timing of this process differed. Non breeding females achieved their peak progesterone secretion earlier than breeding ones. The results of this study demonstrated that the lack of reproduction in female ground squirrels led to a shift in the seasonal timing of important processes. This could result in an extended hibernation period, an improved condition of the females and in an increased reproductive success in the following season.