Titelaufnahme

Titel
Antioxidantien in Arzneipflanzen : Verteilung in der Pflanze, Jahresverlauf, Trocknung, Lagerung / Martina Hopfer
Verfasser/ VerfasserinHopfer, Martina
Begutachter / BegutachterinMüller Maria ; Haneklaus Silvia
Erschienen2010
UmfangII, 177 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Diss., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (GND)Heilpflanzen / Antioxidans
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-19164 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Antioxidantien in Arzneipflanzen [4.83 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Pflanzen, die für den Menschen interessante Inhaltsstoffe enthalten bezeichnet man als Arzneipflanzen. Von besonders großem Interesse für den Menschen sind die in diesen Pflanzen vorkommenden natürlichen Antioxidantien, welche antioxidative und antimikrobielle Wirkungsweisen besitzen. Für dieses Projekt werden speziell ausgewählte Antioxidantien (Vitamine C, E, Carotinoide, Glutathion) des pflanzeneigenen Schutzsystems in drei Arzneipflanzen untersucht: Schafgarbe (Achillea millefolium L.), Zitronenmelisse (Melissa officinalis L.) und die Große Brennnessel (Urtica dioica L.). Zusätzlich werden Photosynthesemessungen und Pigmentbestimmungen durchgeführt, um den ?Fitnesszustand? der Pflanzen beurteilen zu können. Die Ziele dieses Projektes sind es, die Konzentrationen der Komponenten des pflanzeneigenen Schutzsystems in den unterschiedlich alten Laubblättern der Pflanze und während des Jahresverlaufs zu bestimmen. Damit soll für jede untersuchte Substanz der beste Erntezeitpunkt und das beste Erntegut gefunden werden. Weiters wird ein besonderes Augenmerk auf die Verarbeitung (z.B. Trocknung, Aufbewahrung) der Arzneipflanzen gelegt. Nach einer schonenden Trocknung wird das Pflanzenmaterial unterschiedlich verpackt und drei Monate gelagert. Danach wird festgestellt wie hoch die Abnahme der untersuchten Inhaltsstoffe nach der Trocknung bzw. nach der Lagerung ist und ob es Unterschiede zwischen den verschiedenen Verpackungsvarianten gibt. Vom Anbau bis zum Endverbrauch spielen also unzählige Faktoren eine Rolle die den Gehalt an antioxidativ wirkenden Substanzen beeinflussen. Die fundierten Erkenntnisse aus diesen Untersuchungen sollen nicht nur der Wissenschaft zugute kommen, sondern es auch Lebensmittelproduzenten ermöglichen, dieses Wissen wirtschaftlich zu nutzen.

Zusammenfassung (Englisch)

Plants which have very interesting ingredients for humans are called medicinal plants. Some of these important substances are part of the group of natural antioxidants which show antioxidant and antimicrobial properties. For this project some special antioxidants (vitamin C, E, carotenoids, glutathione) of plants defence network are analyzed in three medicinal plants: yarrow (Achillea millefolium L.), lemon balm (Melissa officinalis L.) and nettle (Urtica dioica L.). Additionally photosynthetic measurements and pigment analyses are done to look for the ?fitness-state? of the plants. The aims of this project are the determination of the concentrations of these ingredients in different old leaves and in the course of the year. These analyses are important to search for the best harvesting time and the best harvesting material for each antioxidants. Furthermore we study different processing methods (e. g. drying, storage). After gentle drying the plant material is stored in different packages for three months. After that we determine the decrement of the ingredients after drying and after storage and if there are differences between the diverse packages. From cultivation to harvest to final consumption many factors are playing a role which influence the antioxidants. The results of this analysis are not only important for the scientific community but also for edible producers which can use the knowledge economical.