Titelaufnahme

Titel
Translation, estrangement and identity in Joy Kogawa's 'Obasan' and Hiromi Goto's 'Chorus of Mushrooms' / vorgelegt von Richard Friedl
Verfasser/ VerfasserinFriedl, Richard
Begutachter / BegutachterinLöschnigg Martin
Erschienen2010
Umfang78 Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Kogawa, Joy <Obasan> / Goto, Hiromi <Chorus of mushrooms> / Kanada <Motiv> / Japaner <Motiv> / Kogawa, Joy <Obasan> / Goto, Hiromi <Chorus of mushrooms> / Kanada <Motiv> / Japaner <Motiv> / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-18875 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Translation, estrangement and identity in Joy Kogawa's 'Obasan' and Hiromi Goto's 'Chorus of Mushrooms' [0.41 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Diplomarbeit verfolgt das Ziel, eine fundierte Analyse der beiden Texte ?Chorus of Mushrooms? von Hiromi Goto sowie ?Obasan? von Joy Kogawa vorzulegen. Im Zentrum der Handlung beider Romane stehen japanische Immigranten in Kanada. Strukturell ist die Arbeit in vier Kapitel unterteilt: Das erste Kapitel befasst sich mit dem historischen Hintergrund in der Zeit um den Zweiten Weltkrieg in Nordamerika. Dabei habe ich mich speziell auf die Situation der Japaner konzentriert, die nach dem Angriff auf Pearl Harbor als Feinde deklariert und unter der Zustimmung der Regierung Kanadas offiziell diskriminiert wurden. Das zweite Kapitel behandelt die Verständnisebenen der englischen und japanischen Sprache. In diesem Kontext wird klar, dass sowohl die englische als auch die japanische Sprache bei Übersetzungen auf Grenzen treffen. In beiden Romanen bevorzugen die Figuren jeweils Japanisch oder Englisch, um sich auszudrücken. Die Figuren müssen sich entscheiden, ob sie ihre japanischen Wurzeln beibehalten wollen, oder ob sie sich in die kanadische Kultur integrieren. Im Zuge der Arbeit konnte aufgezeigt werden, dass Figuren wie Murasaki in ?Chorus of Mushrooms?und Naomi im Text ?Obasan? einen Mittelweg gefunden haben. Sie sind Immigranten dritter Generation und kennen die kulturellen und sprachlichen Codes der japanischen wie auch der kanadischen Kultur. Im dritten Kapitel habe ich versucht, das Wesen der Diskriminierung der Japaner im Text darzustellen. Rassismus wird in ?Obasan? mit Hilfe zahlreicher trauriger Episoden aus der Vergangenheit Naomis sowie ihrer Familie dargestellt. In ?Chorus of Mushrooms? hingegen wird Rassismus ironisiert, indem stereotype Vorstellungen, die Kanadier gegenüber Japanern heg(t)en, extrem überspitzt nachgezeichnet werden. Der letzte Abschnitt befasst sich mit der Suche nach Identität des Individuums sowie des Kollektivs.

Zusammenfassung (Englisch)

The purpose of this diploma thesis is to provide a contrastive analysis of Hiromi Gotos`s "Chorus of Mushrooms" and Joy Kogawa`s "Obasan". The novels I have analyzed deal with Japanese immigrants in Canada. I have divided the diploma thesis into four chapters. The first chapter portrays the historical background in Canada before and after WW II. I have focused on the situation which the Japanese had to face at that time. The second chapter investigates the level of understanding of the English and the Japanese languages. Thirdly, I have tried to show how the discrimination of the Japanese is represented in the text. The last chapter focuses on the Japanese quest for identity of the individual as well as the collective. The situation before and after WW II was very unstable and the Japanese had to go through a difficult time. After the attack on Pearl Harbor, Japanese Canadians were seen as enemies. Politicians reacted immediately and theJapanese were officially discriminated against by the Canadian government. This part is important in order to understand that the problematic situation of Japanese was multi-layered. I have tried to show that the English and the Japanese languages have their limits when it comes to translation. The impossibility to translate can lead to estrangement of the individual, because a linguistic concept that exists in Japanese might not exist in English. Low linguistic competence of the individual can lead to misunderstandings. It is therefore only natural that the characters have to decide whether they want to stick to their Japanese roots or whether they want to assimilate to the Canadian culture. I have tried to show that characters like Murasaki in Chorus of Mushrooms and Naomi in Obasan have made a different choice. They are immigrants of the third generation and know the cultural and linguistic codes of both, the Japanese and the Canadian culture.