Titelaufnahme

Titel
Sozialversicherungsrechtliche und haftpflichtversicherungsrechtliche Konsequenzen infolge eines Arbeitsunfalls / von: Sarah Kleindienst
Verfasser/ VerfasserinKleindienst, Sarah
Begutachter / BegutachterinReissner Gert-Peter
Erschienen2010
UmfangVI, 78 Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2010
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Arbeitsunfall / Sozialversicherungsrecht / Haftpflichtversicherungsrecht / Österreich / Arbeitsunfall / Sozialversicherungsrecht / Haftpflichtversicherungsrecht / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-18674 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Sozialversicherungsrechtliche und haftpflichtversicherungsrechtliche Konsequenzen infolge eines Arbeitsunfalls [0.21 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich vorwiegend mit den sozialversicherungsrechtlichen und haftpflichtversicherungsrechtliche Konse-quenzen infolge eines Arbeitsunfalles.Ziel des Sozialrechts war es stets, gesellschaftlich schwächeren Personen einen gewissen Schutz zu bieten. Im Laufe der Zeit erachtete der Gesetzgeber es als eine Notwendigkeit, dem Arbeitnehmer bei Vorliegen eines Arbeitsunfalles einen besonderen Schutz zu gewähren. Durch die Einführung der Unfallversicherung in Österreich wurde die Stellung des Arbeitnehmers stark verbessert.Wann ein Arbeitsunfall im Sinne der Unfallversicherung vorliegt, ist nicht immer eindeutig, sondern an zahlreiche Voraussetzungen geknüpft, die erfüllt sein müssen, damit die Unfallversicherung Leistungen erbringen kann. Welche Voraussetzungen der Gesetzgeber für das Vorliegen eines Arbeitsunfalles verlangt, werden in dieser Arbeit ausführlich dargestellt.Sind die Voraussetzungen eines Arbeitsunfalles erfüllt, so erbringt die Unfallversicherung Sach- oder Geldleistungen. In dieser Arbeit wird auch in Grundzügen das Leistungsrecht der Unfallversicherung veranschaulicht. Wird ein Arbeitsunfall von einem Dienstgeber schuldhaft herbeigeführt, so kann bei Vorliegen spezieller Voraussetzungen die Haftung des Dienstgebers ausgeschlossen sein. Dieser besondere Haftungsausschluss wird in dieser Arbeit ebenso ausführlich dargestellt.Abschließend wird ein kurzer Einblick in die Betriebshaftlichtversicherung gewährt und welche Bedeutung Arbeitsunfälle für Unternehmen und dessen Haftpflichtversicherungen haben können.

Zusammenfassung (Englisch)

The present work deals mainly with the social security-juridical and liability insurance-juridical consequences as a result of a working accident.The aim of the social right was always to offer a certain protection socially to weaker people. In the course of the time the legislator judged it as a need to grant a special protection to the employee by presentation of a working accident. The position of the employee was strongly improved by the introduction of the accident insurance in Austria.When a working accident is given for the purposes of the accident insurance, is not always unequivocal, but is attached to numerous conditions which must be fulfilled, so that the accident insurance can produce achievements. Which conditions the legislator requires for the presentation of a working accident, are shown in this work in detail.If the conditions of a working accident are fulfilled, the accident insurance produces material achievements or payments. In this work the achievement right of the accident insurance is also illustrated in main features. If a working accident is caused by an employer culpably, the liability of the employer can be excluded by presentation of special conditions. This special disclaimer of liability is shown in this work as in detail.Finally a short insight into the company custody light assurance is granted and which meaning working accidents can have for enterprise and his liability insurances.