Titelaufnahme

Titel
Kooperative Spiele auf einer Schulsportwoche - Gruppenstärkung zur Konfliktlösung und -vermeidung.
Weitere Titel
Cooperative Games during a School Sports WeekStrenghtening Groups with regard to Conflict Resolution and Conflict Avoidance
Verfasser/ VerfasserinKager, Matthias
Begutachter / BegutachterinPayer, Gerald
ErschienenGraz, 2017
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-116467 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Kooperative Spiele auf einer Schulsportwoche - Gruppenstärkung zur Konfliktlösung und -vermeidung. [1.28 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die hier vorliegende Arbeit gliedert sich in einen Theorieteil und einen praktischen Teil. Im theoretischen Teil soll vorab erläutert werden, was man unter den Begriffen, Konflikt, Konflikthandhabung und -management, Gruppe und Gruppendynamik, versteht. Weiters werden verschiedene Konzepte und Theorien erläutert, die sich mit diesen Begrifflichkeiten beschäftigen. In diesem Teil der Arbeit geht es um spezielle Unterrichts-, Lehr- und Spielformen, die diese Thematiken aufgreifen. Die einzelnen Konzepte sollen ebenso dargestellt werden wie auch in weiterer Folge ihr Einsatzgebiet. Zudem soll ein Einblick gewährt werden, welche Auswirkungen Sport und im Speziellen der Schulsport auf Jugendliche, Gruppen, deren Umgang mit Konflikten, und den Selbstwert hat. Über das Thema Exkursion -und im Speziellen die Schulsportwoche- wird versucht ein Bogen hin zum praktischen Teil zu spannen.Im praktischen Teil der Arbeit wird nun das Projekt zum Thema Konfliktverhalten und Gruppendynamik, welches innerhalb einer Sportwoche verwirklicht werden soll, vorgestellt. Es folgt ein Wochenplan für die Sportwoche sowie eine Ausführung des Programms innerhalb von fünf Tagen. Es werden die einzelnen Programmpunkte und Spiele in der sogenannten Leerzeit eingebracht. Es folgt die Beschreibung der Spiele.Den Abschluss der Arbeit bildet ein Schlussresümee.Diese Arbeit soll als Leitfaden für PädagogInnen dienen, um ein Projekt mit den Schwerpunkten Gruppendynamik und Konflikthandhabung umzusetzen.

Zusammenfassung (Englisch)

This Diploma Thesis is divided in a theoretical part and practical part. In the theoretical part, important terms, such as conflict, conflict handling, and conflict management, will be clarified. Furthermore, different concepts and theories dealing with these terms will be explained. In this part of this thesis special instruction styles, teaching methods and forms of games will be explained, which pick up these theories. These concepts will be illustrated as well as their domain. Moreover, the effect of sports - and in particular school sports- on adolescents, groups, and their handling with conflicts and self-worth will be defined. The topic of study trips and sports weeks will draw the bow to the practical part.The practical part of this thesis introduces a project regarding Conflict Resolution and Conflict Avoidance, which is embedded in a Sports Week. This is followed by the time schedule for the whole week and a precise explanation of the weeks program. The project will take place during so called idle times. The games will be described in detail.At the end of the thesis a conclusion will be drawn.This Diploma Thesis is intended to be a guideline for teachers, to carry out a project with emphasis on group dynamics and conflict handling.