Bibliographic Metadata

Title
Zivilverfahrensrechtliche Gewaltschutzmaßnahmen im internationalen Kontext / eingereicht von Pamina Victoria Hösl
Additional Titles
Civil procedural measures of protection against violence in the international context
AuthorHösl, Pamina Victoria
CensorGarber, Thomas
PublishedGraz, Juni 2017
DescriptionXIII, 62 Blätter : Zusammenfassung (1 Blatt)
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Europäische Union / Zivilprozessrecht / Gewalt / Rechtsschutz
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-116371 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Zivilverfahrensrechtliche Gewaltschutzmaßnahmen im internationalen Kontext [0.48 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Aufgrund der Tatsache, dass sich vor allem die Personenfreizügigkeit innerhalb der Europäischen Union immer weiter entwickelt und daher die Anzahl von grenzüberschreitenden Sachverhalten im Bereich des zivilverfahrensrechtlichen Gewaltschutzes stetig wächst, erwies es sich als erforderlich, auch in diesem Bereich unionsweit einheitliche Normen zu setzen. Am 12.03.2013 wurde daher die EuSchMaVO erlassen, die Vorschriften zu gegenseitigen Anerkennung und Vollstreckung von Schutzmaßnahmen im Zivilwesen beinhaltet.Das 1. Kapitel soll einen kurzen Überblick über die Arbeit sowie deren Entstehung verschaffen.In der vorliegenden Arbeit wird im 2. Kapitel näher auf die historische Entwicklung des europäischen Zivilverfahrensrechtes im Bereich des Gewaltschutzes eingegangen, wobei auch das Verhältnis der zur Verfügung stehenden europäischen Rechtsakte zueinander eine wichtige Rolle spielte.Den Kern der Diplomarbeit bildet das 3. Kapitel, in dem der Fokus auf die bereits erwähnte EuSchMaVO gelegt wurde. Neben dem Gegenstand und dem Anwendungsbereich der Verordnung, wurden auch die Verfahrensbestimmungen hinsichtlich der Anerkennung und Vollstreckung von Schutzmaßnahmen sowie die Durchsetzung einer ausländischen Anordnung in Österreich näher betrachtet. In diesem Zusammenhang sind vor allem die Ausstellung einer Bescheinigung, deren Anpassungsmöglichkeit und die Gründe zur Versagung oder Aufhebung der Anerkennung oder Vollstreckung von Gewaltschutzmaßnahmen von Bedeutung.Abschließend wird in der Zusammenfassung im 4. Kapitel auf mögliche Problemstellungen, die infolge der Erlassung der Verordnung entstanden sind, aufmerksam gemacht und ein Resümee hinsichtlich der durch die EuSchMaVO erfolgten Verbesserung des Gewaltschutzes gezogen.

Abstract (English)

In consequence of the fact, that the free movement of persons within der European Union increases every day and due to the significant number of transnational facts, it was necessary to accomplish European Standards to protect victims against future and past violence. On March 12th, 2013 the regulation on mutual recognition of protection measures in civil matters was enacted to implement the plan of the European Union. This regulation contains standards that guarantee safety for victims of violence all over the EU, even if they move abroad.The first chapter of this diploma thesis should give an overview of this project and describes which points were elaborated.The second chapter is focused on the historical development of the European Standards against violence and the proportion of the different standards within the EU in civil matters.The most important point of the diploma thesis is the content of the Regulation on mutual recognition of protection measures in civil matters. Apart from the stated aim and the scope of application of that regulation, the course of the procedure related to the recognition of measures was considered. Another very important point in this chapter is the implementation of foreign measures against the violence in Austria, which is why it was also necessary to approach the Austrian standards in this scope.Finally the fourth chapter contains a short summary of the diploma thesis and the regulation that was elaborated. Furthermore occurred national problems related to that regulation and the personal opinion on the improvement of the protection against violence in civil matters are found in this chapter.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 93 times.