Titelaufnahme

Titel
Braco Dimitrijević und Louise Lawler : Aneignung, Rezeption und Institutionskritik / vorgelegt von Maria Andrea Schneeweiss
Verfasser/ VerfasserinSchneeweiss, Maria Andrea
Begutachter / BegutachterinFenz Werner
Erschienen2010
Umfang125 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
SchlagwörterLawler, Louise / Dimitrijević, Braco / Lawler, Louise / Dimitrijević, Braco / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-18200 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Braco Dimitrijević und Louise Lawler [7.94 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der vorliegenden Diplomarbeit werden Arbeiten der Künstler Braco Dimitrijevi? und Louise Lawler unter besonderer Berücksichtigung der Aspekte Aneignung, Institutionskritik und Rezeption von Seiten des Künstlers betrachtet. Seit den frühen 1970er Jahren beschäftigen sich die beiden Künstler mit diesen Themen und haben seither ein umfassendes Repertoire an Installationen bzw. Fotografien hervorgebracht. Sie arbeiten mit originalen Meisterwerken aus der Kunstgeschichte und hinterfragen deren hierarchischen Stellenwert in der Kunstwelt, dem Ausstellungsort und letztlich der Gesellschaft, indem sie entweder den Kontext verändern, in dem sie ausgestellt sind, oder aber genau diesen in Szene setzen. Sie selbst treten dabei als aktiv produzierende Künstlersubjekte zurück, ihre Arbeit ist vor allem der Denk-Prozess, weniger die tatsächliche künstlerische Umsetzung eines Projektes.Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit ist ein Vergleich mit Künstlern wie Marcel Duchamp, Daniel Buren, Thomas Struth, den Appropriation-Artists oder aber auch den theoretischen Ansätzen von Arthur Coleman Danto und Walter Benjamin.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this thesis is to demonstrate the similarities as well as the differences in the works of the artists Louise Lawler and Braco Dimitrijevi?. Both artists have dealt with the subjects of appropriation and institutional critique since the early 1970s and have thus gathered a considerable number of photographs and installations focussing on the hierarchy between everyday objects and famous works of art. On condition that the shown objects and paintings have not originated from either one of these two artists, important issues such as authorship, hierarchy or the museum as the one and only art showing institution are being questioned.One major chapter is dedicated to theoretical and practical examples which underline the influences from Marcel Duchamp, Daniel Buren, Thomas Struth, the Appropriation artists or papers written by Walter Benjamin and Arthur Coleman Danto.