Titelaufnahme

Titel
Die Auswirkungen des neuen Korruptionsstrafrechts auf den medizinischen Bereich / vorgelegt von Dunja Varošanec
Weitere Titel
The impact of the new criminal corruption law on the medical domain
Verfasser/ VerfasserinVarošanec, Dunja
Begutachter / BegutachterinSchick Peter
Erschienen2010
UmfangIX, 77 Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2010
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Korruption / Arzt / Strafrecht / Österreich / Korruption / Arzt / Strafrecht / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-18191 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Auswirkungen des neuen Korruptionsstrafrechts auf den medizinischen Bereich [0.49 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

AbstractIn der vorliegenden Diplomarbeit werden die Auswirkungen der neu eingeführten bzw. verschärften Korruptionsbestimmungen auf den medizinischen Bereich untersucht. Dabei soll im Besonderen die Frage geklärt werden, wo die Grenze zwischen zulässiger sowie notwendiger Kooperation und strafbarer Korruption bei der Zusammenarbeit von Ärzteschaft und medizinischer Industrie liegt. Im ersten Kapitel dieser Arbeit werden zunächst die durch das Strafrechtsänderungsgesetz 2008 neu eingeführten bzw verschärften Korruptionsbestimmungen des privaten sowie des öffentlichen Sektors erörtert. Anschließend beleuchtet das zweite Kapitel jene Novellierungen, die durch das Korruptionsstrafrechtsänderungsgesetz 2009 in Kraft getreten sind und zu einer Präzisierung unklarer Begriffsbestimmungen sowie der Differenzierung strafbarer Verhaltensweisen anhand ihres Unrechtsgehalts geführt haben. Den Hauptteil dieser Arbeit bildet das dritte Kapitel. In diesem wird erörtert wenn ein Arzt unter den Anwendungsbereich der Korruptionsbestimmungen des privaten bzw des öffentlichen Sektors fällt bzw wo die Grenze zwischen strafbarem und straflosem Verhalten liegt. Der zweite Abschnitt des dritten Kapitels befasst sich mit den wichtigsten Verhaltenskodizes bestimmter Interessensvertretungen, die ihre Mitglieder vor dem Risiko der Verwirklichung eines Korruptionsstraftatbestandes schützen sollen. Abschließend werden jene Normen sowie Sanktionsmechanismen auf einfachgesetzlicher Ebene beleuchtet, welche die Zusammenarbeit von medizinischem bzw pharmazeutischen Fachpersonal und der Industrie regeln.

Zusammenfassung (Englisch)

AbstractThe diploma thesis at hand examines the impact the new, tightened anti-corruption provisions have on the medical field. In the process, the question of where the boundary between acceptable as well as necessary cooperation and punishable corruption lies concerning the cooperation of doctors and the medical industry shall be clarified. In the first chapter, the new, tightened corruption provisions affecting both the private and public sectors -established by the Criminal Law Amendment Act of 2008- are discussed. Subsequently, the second chapter highlights those amendments which became effective as a result of the Anti-Corruption Criminal Law Amendment Act of 2009 and led to a specification of the ambiguous definitions as well as the differentiation of criminal acts based on the degree of their unlawfulness. The main section of this paper is presented in the third chapter, where it is discussed if a doctor falls within the scope of application of the anti-corruption provisions in the private or public sector and where the line is drawn between conduct that is punishable and conduct that is not subject to legal punishment. The second part of the third chapter deals with the most important codes of conduct of certain special interest groups which are supposed to protect their members from the risk of committing a punishable act of corruption. Finally, the standards and sanctioning mechanisms at the sub-constitutional level are discussed, which regulate the cooperation of medical or pharmaceutical professionals and the industry.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 99 mal heruntergeladen.