Titelaufnahme

Titel
Kultur des Heilens : der Trend zu alternativen Heilsystemen am Beispiel von ayurvedischer Medizin mit besonderer Berücksichtigung der Steiermark / vorgelegt von Marlene Köttstorfer
Weitere Titel
Culture of healing. The tendency to alternative healing systems using the example of Ayurvedic medicine with special consideration of Styria
Verfasser/ VerfasserinKöttstorfer, Marlene
Begutachter / BegutachterinJontes Günther
Erschienen2010
Umfang112 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2010
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Steiermark / Ayurveda / Steiermark / Ayurveda / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-17940 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Kultur des Heilens [1.15 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Trendwende zu alternativen Heilsystemen, die am Beispiel von ayurvedischer Medizin in der Steiermark näher erklärt wird. Ayurveda, was mit ?Wissenschaft vom Leben? übersetzt werden kann, ist eine altindische Heilmethode, die inzwischen auch außerhalb Asiens sehr weit verbreitet ist. Sie hat die Gesunderhaltung des Menschen zum Ziel, wobei das Wohlbefinden von vielerlei Faktoren ? beispielsweise der Ernährung oder der individuellen Lebensweise ? beeinflusst wird. Wie sich in der Praxis zeigt, erfolgt generell ein verstärkter Rückgriff auf alternative Heilmethoden ? gemeint sind die Homöopathie und Anthroposophie, aber auch asiatische Lehren wie eben Ayurveda oder die Traditionelle Chinesische Medizin. Die Gründe für jenen Trend sind mannigfaltig und werden im Rahmen einer Feldforschung ermittelt und näher dargestellt. Anhand von Interviews mit Ayurveda-PraktikerInnen und einem Ayurveda-Arzt wird versucht, die Frage zu klären, warum die Menschen vermehrt zu jenen Methoden greifen, obgleich die Schulmedizin ihren Erkenntnisstamm ständig erweitert und auch die technischen Möglichkeiten inzwischen sehr weitreichend sind. Die Arbeit gliedert sich in einen allgemeinen Abschnitt über alternative Heilmethoden, einen umfassenden Teil über die altindische Gesundheitslehre Ayurveda und zuletzt in einen praktischen Teil, in welchem auf die bereits erwähnten Interviews eingegangen wird.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis is concerned with the trend of alternative healing systems on the example of Ayurveda in Styria. Ayurveda, which means ?science of life?, is an old-Indian healing method, which is also widespread beyond Asia. Its target is the human` s health maintenance, whereby the health is influenced by many factors ? for example by the nutrition or the individual lifestyle. How the experience reflects, there is an enhanced recourse to alternative healing methods ? meaning Homeopathy and Anthroposophy ? but also Asian doctrines like Ayurveda or the Traditional Chinese Medicine. The reasons for the trend are various and will be ascertained and illustrated in the field studies. On the basis of the interviews with the Ayurvedic practitioners and also one doctor it will be tried to answer the question, why people use those methods additional, although the mainstream medicine amplifies the scope of science and the technical possibilities continuously rise. This paper is divided into a general part about alternative healing methods, an extensive part about the old-Indian science Ayurveda and finally into a practical part, in which the interviews are discussed.