Titelaufnahme

Titel
Stabilitätsuntersuchungen mit SANOPAL® <[SANOPAL hoch ®]> / eingereicht von Stefan Gruber
Verfasser/ VerfasserinGruber, Stefan
Begutachter / BegutachterinWintersteiger Reinhold
Erschienen2010
Umfang69 Bl. : Zsfassung ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2010
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Perioperative Phase / Diätetisches Lebensmittel / Haltbarkeit / Perioperative Phase / Diätetisches Lebensmittel / Haltbarkeit / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-17335 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Stabilitätsuntersuchungen mit SANOPAL® <[SANOPAL hoch ®]> [0.27 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Stabilitätsuntersuchungen mit Sanopal®Sanopal® ist ein diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke der Firma CYL-PHARMA, welches genau für diesen Zweck entwickelt wurde. Die beiden Substanzen ?-Ketoglutarsäure und 5-Hydroxymethylfurfural sind für die Wirkung der Trinklösung verantwortlich und diese konnte in Studien bereits große Erfolge verbuchen.Das Problem von Sanopal® liegt in dessen schlechter Haltbarkeit. Mit abnehmender Stabilität macht sich eine Gelbfärbung bemerkbar, die das Produkt Sanopal® auch für den Verkauf nicht attraktiv macht. Die Vermutung einer oxidativen Ursache für die Instabilität schien naheliegend. Deshalb war es Ziel dieser Arbeit unter Verwendung verschiedener stabilisierender Vorkehrungen eine Methode zu finden, durch welche Sanopal® für ein bis zwei Jahre stabil gelagert werden kann.Im Verlauf dieser Arbeit wurde die Trinklösung entgast, verschiedene Redoxstabilisatoren wie Ascorbinsäure und Natriumbisulfit wurden verwendet und die Lösung wurde bei unterschiedlichen Temperaturen gelagert. Jeden Tag wurden die Proben mittels HPLC vermessen und die AUC ermittelt und analysiert. Gegen Ende der Arbeit wurden Kombinationen der verschiedenen Parameter untersucht. Jedoch konnte nichts die abnehmende Stabilität stoppen.Eine abschließende Vermessung von zwei Jahre alten Proben sollte endgültig zeigen, wie groß der Einfluss von Sauerstoff auf die Stabilität der Trinklösung ist. Die Messungen zeigten, dass 5-HMF noch zu 5-8% vorhanden und ?-KG noch zu 80-85% übrig waren. In den Chromatogrammen dieser Messungen wurde auch ein Produkt gefunden, das wahrscheinlich für die Gelbfärbung der Lösung verantwortlich ist und durch eine Aldol-Reaktion der beiden Wirkstoffe entsteht.Schlussendlich lässt sich sagen, dass keine Oxidationsreaktion für die niedrige Stabilität verantwortlich sind. Durch Strukturaufklärung des Produktes, sollte es möglich sein Maßnahmen zu finden um die Stabilität zu erhöhen.

Zusammenfassung (Englisch)

Stability studies with Sanopal®Sanopal® is a dietary supplement for medicinal purposes of the company CYL-PHARMA. This drinking solution was developed for the perioperative use and could indicate a very good therapeutical effect. The most important active ingredients are a-ketoglutaric acid and 5-hydroxymethylfurfural.The biggest problem of Sanopal® is the low stability. With a decreasing stability and concentration of a-ketoglutaric acid and 5-hydroxymethylfurfural the solution also gets a yellow colour, which is not very attractive for the sale of the product Sanopal®. It was our assumption that an oxidative reaction is to blame for the instability. The aim of this diploma thesis was to find a stabilising method for Sanopal®.In the course of this laboratory work the solution has been degassed, stabilising substances like ascorbic acid and sodiumbisulfit have been used and the solution has been stored by different temperatures. Every day the solutions have been measured by using HPLC and the AUC has been analysed. At the end of the work a combination of the different parameters has been tested, but nothing really could stop the decreasing stability. By testing two year old samples it could be shown that there are only concentrations of 5-8% of 5-HMF and 80-85% of a-KG. In these chromatograms a product could be shown, which is probably an aldol product of 5-HMF and a-KG.The conclusion of this diploma thesis is, that there is no oxidative reaction, which is to blame for the low stability. The structure of the product should be analysed to find other possibilities to increase the stability of Sanopal®.