Bibliographic Metadata

Title
Die Entwicklung der Personenverkehrsfreiheit unter besonderer Berücksichtigung der Arbeitnehmerfreizügigkeit / von Scarlett Lubensky
AuthorLubensky, Scarlett
CensorIsak Hubert
Published2010
Description117 Bl. : Zsfassung
Institutional NoteGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2010
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Europäische Union / Arbeitnehmer / Freizügigkeit / Personenverkehr / Europäische Union / Arbeitnehmer / Freizügigkeit / Personenverkehr / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-17266 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Die Entwicklung der Personenverkehrsfreiheit unter besonderer Berücksichtigung der Arbeitnehmerfreizügigkeit [0.84 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Personenverkehrsfreiheit, insbesondere der Arbeitnehmerfreizügigkeit. Die Arbeitnehmerfreizügigkeit beinhaltet das Recht der Unionsbürger, in einem anderen Mitgliedstaat, dessen Staatsangehörigkeit sie nicht besitzen, eine Beschäftigung aufzunehmen und auszuüben.Zu Beginn wird versucht, eine Definition der Personenverkehrsfreiheit widerzugeben. Zum besseren Verständnis wird im ersten Teil der Arbeit ein Überblick über die Entwicklung der Freizügigkeit erarbeitet und damit die ersten Schritte der Personenverkehrsfreiheit dargestellt. In Folge werden die Rechtsakte, welche im Bereich der Arbeitnehmerfreizügigkeit erlassen worden sind und in der Literatur am häufigsten erwähnt werden, vorgestellt. Dabei wird auf die Aktuellen inhaltlich genauer eingegangen.Die vorliegende Arbeit widmet sich weiters den Rechten der Freizügigkeit der Arbeitnehmer und klärt unter anderem die Frage, unter welchen Voraussetzungen die Familienmitglieder Berücksichtigung finden. Dabei werden die Rechte der Arbeitnehmer genau erläutert.Weiters wird der persönliche, räumliche und sachliche Geltungsbereich der Freizügigkeit erarbeitet, um den Anwendungsbereich der Arbeitnehmerfreizügigkeit abzugrenzen.Anschließend soll noch auf die Problematik eingegangen werden, ob jeder Arbeitnehmer ohne Unterschied und Ausnahme die Möglichkeit hat, in einem anderen Mitgliedstaat als seinem Herkunftsstaat eine Arbeit zu suchen und diese auszuüben, und ob dieser berechtigt ist, nach Beendigung einer Beschäftigung im Aufnahmemitgliedstaat zu verbleiben.Danach wird der Vorbehalt der öffentlichen Ordnung, Sicherheit oder Gesundheit und der öffentlichen Verwaltung näher behandelt. Diese Vorbehalte stellen eine Ausnahme dar, bei deren Vorliegen die Arbeitnehmerfreizügigkeit eingeschränkt werden kann.

Abstract (English)

The present work deals with the passenger traffic freedom, in particular of the employee's generosity. The employee's generosity contain the right of the EU citizens, in another member state whose nationality they do not own to take up an employment and to exercise.At the beginning it is tried, to comment the definition of the passenger traffic freedom.To the better understanding an overview about the development of the generosity is compiled in the first part of the work and with it the first steps of the passenger traffic freedom is shown. As a result of will be mentioned the legal act which has been remitted in the area of the employee's generosity and in the literature most often, introduced. Besides, is more exactly entered on the news concerning the contents.The present work devotes itself furthermore to the rights of the generosity of the employees and, among the rest, clears the question under which conditions the members of the family find consideration. Besides, the rights of the employees are exactly explained.Furthermore the personal, spatial and objective area of application of the generosity is compiled to separate the range of application of the employee's generosity.Afterwards should be still entered on the problems whether every employee has the possibility without difference and exception to search a work in another member state than his origin state and to exercise this, and whether this is entitled to remain after ending of an employment in the admission member state.Then the reservation of the public order, security or closer health and the public management is treated. These reservations show an exception by whose presentation the employee's generosity can be limited.