Titelaufnahme

Titel
Erlebnispädagogik im Schulsport : Versuch einer Positionierung im Lehrplan Bewegung & Sport der AHS / vorgelegt von Simon Otte
Verfasser/ VerfasserinOtte, Simon
Begutachter / BegutachterinTitze Sylvia
Erschienen2010
Umfang100 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Schulsport / Erlebnispädagogik / Schulsport / Erlebnispädagogik / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-17242 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Erlebnispädagogik im Schulsport [0.67 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit gliedert sich in zwei große Blöcke, wobei der erste Teil den theoretischen Teil der Erlebnispädagogik abdeckt und der zweite Block einen Versuch darstellt, die Erlebnispädagogik in die Schule zu integrieren. Zu Beginn des ersten Teiles wird die Erlebnispädagogik genauer beschrieben. Es werden die grundlegenden Elemente der Erlebnispädagogik, die prägenden Persönlichkeiten, und die Geschichte der Erlebnispädagogik beleuchtet. Als allgemeine Begründung für die Erlebnispädagogik werden Aspekte der Psychologie und der Neurowissenschaft herangezogen. Im zweiten Kapitel wird die Bedeutung der Erlebnispädagogik in der heutigen Gesellschaft aufgezeigt, es wird auf internationale Entwicklungen hingewiesen und relevante Ziele und Zielgruppen, aber auch eventuelle Schwierigkeiten angesprochen. Mit dem dritten Kapitel, das am Ende des theoretischen Blocks steht, werden die unterschiedlichen Lernmodelle vorgestellt. Zu Beginn des zweiten Blocks der Diplomarbeit werden im vierten Kapitel sowohl pädagogische Argumente als auch schulrechtliche Argumente für eine Eingliederung der Erlebnispädagogik in den Lehrplan der AHS vorgestellt. Unter dem Unterkapitel ?Schulautonomie als Schlüssel? werden schulautonome Lehrplanveränderungen beschrieben, die die Implementierung der Erlebnispädagogik erleichtern sollen. Abschließend werden Möglichkeiten einer fächerübergreifenden Vernetzung ausgeführt. Mit dem fünften Kapitel, das den Entwurf eines Lehrplanes des Wahlpflichtfaches ?Lernen am Erleben? enthält, wird die Arbeit abgeschlossen. In diesem Kapitel werden Bildungsziele, didaktische Grundsätze genannt und es wird eine Übungssammlung zur Erfüllung des Lehrstoffes vorgestellt. Mit dieser Arbeit wird aufgezeigt, dass die sport- und bewegungsorientierte Erlebnispädagogik in das schulische System ? in dieser Arbeit mit Fokus auf den Lehrplan ?Bewegung und Sport? - ohne größeren Komplikationen seitens des Schulunterrichtsgesetzes implementiert werden kann.

Zusammenfassung (Englisch)

The existing master thesis is divided into two parts. The first part discusses the theoretical aspect of Experiential Education, whereas the second part should show the possibility of introducing the Experiential Education into the current curriculum. At the beginning of the first section the author points out the basic details, the important individuals, who formed the Experiential Education and the history of Experiential Education. Common statements from Psychology and Neuroscience should confirm the justification of implementation. The second chapter deals with the relevance of Experiential Education in nowadays society, compares international developments and ends with advising some aims and difficulties. Chapter three is the last part of the theoretical part and delivers insight in various learning theories. The pedagogical and school law-based arguments for the implementation of Experiential Education open the practical part of this master thesis. In the preceding chapter ?School Autonomy? particular attention is paid to curriculum changes, which alleviate and allow the implementation. The chapter closes with interdisciplinary integration which are exemplified.The fifth and last chapter of this master thesis shows a draft of an curriculum called ?Learning by experience? as mentioned with education goals, didactic fundamentals and exercises to achieve the subject matter. This paper should show the fact that Experiential Education could easily be introduced to the curriculum ? in this thesis focused on the curriculum of physical education - by many different ways.