Titelaufnahme

Titel
Untersuchungen zur Etablierung einer Monographie der chinesischen Arzneidroge Notopterygii radix et rhizoma (Quianghuo) im Europäischen Arzneibuch / vorgelegt von Carina Wiedner
Verfasser/ VerfasserinWiedner, Carina Elisabeth
Begutachter / BegutachterinBauer Rudolf
Erschienen2010
Umfang115 Bl. : Zsfassung ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2010
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Chinesische Medizin / Heilpflanzen / Europäisches Arzneibuch / Chinesische Medizin / Heilpflanzen / Europäisches Arzneibuch / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-17107 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Untersuchungen zur Etablierung einer Monographie der chinesischen Arzneidroge Notopterygii radix et rhizoma (Quianghuo) im Europäischen Arzneibuch [8.73 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigte sich mit Notopterygii radix et rhizoma (Qianghuo). Es wurden zahlreiche Vorschriften getestet, um so einen Entwurf für eine Monographie für das Europäische Arzneibuch zu erarbeiten. Die dünnschichtchromatographische Untersuchung diente dem qualitativen Nachweis und der Identifizierung der Pflanze.Es zeigte sich, dass alle überprüften Chargen ein ähnliches Inhaltsstoffmuster aufwiesen. Die beiden Referenzsubstanzen Isoimperatorin und Notopterol konnten in allen Chargen eindeutig identifiziert werden.Die Bestimmung der Asche und der salzsäureunlöslichen Asche erfolgte bei drei Chargen. Alle überprüften Proben entsprachen dem geforderten Wert von maximal 7 bzw. 1,5%. Die Bestimmung des Trocknungsverlustes wurde mittels eines elektronischen Feuchtigkeitsmessgeräts durchgeführt. Der im Japanischen Arzneibuch angegebene Maximalwert von 13% wurde von allen Proben deutlich unterschritten und daher für den Monographieentwurf auf 12% gesenkt. Die Bestimmung des ätherischen Öls erfolgte an vier Chargen. Nachdem nur eine den Mindestgehalt von 1,4% erreicht hatte, wurden noch weitere drei Chargen aus China importiert und getestet. Diese Drogenmuster haben den Mindestgehalt eindeutig übertroffen. Um herauszufinden, ob Notopterol und Isoimperatorin auch im ätherischen Öl enthalten sind, wurde eine HPLC-Untersuchung durchgeführt. Es stellte sich heraus, dass keines der Furanocumarine enthalten ist. Für die HPLC-Untersuchung wurden einige Vorschriften getestet. Keines dieser Systeme war optimal, um eine sichere und schnelle Gehaltsbestimmung zu ermöglichen. Allerdings war die Trennung nach Vorschrift der Hong Kong-Monographie geeignet, um sie zu optimieren. Der Fließmittelgradient wurde modifiziert. Aufgrund dieser Ergebnisse wurde ein Entwurf für eine Monographie für das Europäische Arzneibuch erarbeitet, mit der sich die Droge eindeutig identifizieren lässt und Prüfungen auf Reinheit und Gehalt schnell und reproduzierbar durchführbar sind.

Zusammenfassung (Englisch)

In this diploma thesis Notopterygii radix et rhizoma was examined in order to develop methods for quality control. A lot of different methods were evaluated to establish a draft monograph for the European Pharmacopeia. For the identification of the drug thin layer chromatography was evaluated. Seven tested batches could bei identified as Notopterygium incisium by common fingerprints of constituents. The reference compounds notopterol and isoimperatorin were found in all tested batches and could be easily identified. The validation of the total ash and the ash insoluble in hydrochloric acid was performed with three batches. All batches conformed with the value of 7 and 1.5%, respectively, of the Pharmacopoeia of the PRC. These limits were therefore suggested for the European Pharmacopoeia. Also the evaluation of the loss on drying was performed with three batches. The value from the Japanese Pharmacopoeia of 13 per cent was clearly undershot. Therefore 12 per cent were suggested as a limit for the European Pharmacopoeia. For the validation of the essential oil seven batches were tested. From this seven batches only four reached the minimum content of 1.4%. To find out, whether notopterol and isoimperatorin are also ingredients of the essential oil, a HPLC analysis of the essential oil was performed. It could be shown, that none of these two furanocoumarines is contained in the essential oil. For the HPLC examination many instructions were tested. The separation and identification of the peaks was best by the method from the Hong Kong monograph. Because the peaks were not sufficiently separated for the system suitability test, this method has been modified. A modified method was suggested for the European Pharmacopoeia. Based on these results, a draft monograph for the European Pharmacopeia was developed. This monograph enables, that the plant material can easily be identified and reproducibly tested.