Titelaufnahme

Titel
Zum Begriff der Pauschalreise / von Ralph Rauter
Verfasser/ VerfasserinRauter, Ralph August
Begutachter / BegutachterinJesser-Huß Helga
Erschienen2010
UmfangVI, 79 Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2010
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Europäische Union / Pauschalreise / Recht / Österreich / Europäische Union / Pauschalreise / Recht / Österreich / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-16435 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Zum Begriff der Pauschalreise [0.83 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Begriff der PauschalreiseDas Thema der Arbeit ist der Begriff der Pauschalreise. Nach einer Einführung über die Entwicklung der ? Reise? und deren Bedeutung für Österreich wird auf den Unterschied zwischen Individualreise und Pauschalreise eingegangen. Daraufhin wird die Entwicklung des Pauschalreiserechts in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union besprochen, welches sich in unterschiedlicher Weise zu entwickeln begann. Die im Jahre 1990 erlassene Pauschalreise Richtlinie, ihre Entstehung, ihre Ziele, ihr Aufbau und ihr örtlicher Geltungsbereich bilden den nächsten Teil der Arbeit. Nachdem die Umsetzungen in das Österreichische und Deutsche Recht behandelt werden, wird der Begriff der Pauschalreise, welcher in Art 2 Pauschalreise Richtlinie definiert wird, genauer erörtert. Daraufhin folgt die österreichische Umsetzung, welche in § 31b KSchG den Titel Reiseveranstaltung trägt. Nachdem klarlegen des österreichische Reiseveranstaltungsbegriffes wird die Aufmerksamkeit dem deutschen gewidmet. Dieser Begriff der Reise wird in den §§ 651a bis m BGB bestimmt. Der wichtige Bereich der Internetbuchungen oder des Dynamic Packaging folgt darauf. Die Arbeit endet mit der Zukunft der Pauschalreise Richtlinie und dessen aktuellsten Entwicklungen.

Zusammenfassung (Englisch)

The concept of the package travel package holidays and package toursThe subject of the work is the concept of the package tour. After an introduction about the development of the "trip" and their meaning for Austria it is entered on the difference between individual trip and package tour. As a result the development of the package tour right is discussed in the member states of the European Union which started to develop in different manner. The package tour remitted in 1990 guideline, her origin, her aims, her construction and her local area of application form the next share of the work. After the conversions into the Austrian and German right are indicated, is more exactly treated the concept of the package tour which is defined in kind 2 package tours guideline. As a result the Austrian conversion follows, which carries the title ?Travel event? in §31b KSchG. After make clear of the Austrian travel event concept the attention is dedicated to the German one. This concept of the trip is determined in §§651a to m BGB. The important area of the Internet book entries or the Dynamic Packaging follows this. The work ends with the future of the package tour guideline and his most current developments.