Bibliographic Metadata

Title
Interventionen durch Sport und Entspannung bei der Symptomatik der Wechseljahre / vorgelegt von Ulrike Tuttner
AuthorTuttner, Ulrike
CensorPaletta Andrea
Published2010
Description111 Bl. : Zsfassung ; Ill., graph. Darst.
Institutional NoteGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2010
Annotation
Zsfassung in engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Klimakterium / Sport / Entspannungsübung / Klimakterium / Sport / Entspannungsübung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-15985 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Interventionen durch Sport und Entspannung bei der Symptomatik der Wechseljahre [1.98 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Diese Arbeit verfügt über einen einführenden medizinischen Teil, der Einblick in die hormonellen Veränderungen in den Wechseljahren und die daraus resultierenden Krankheiten gibt. Weiters wird auf die häufigsten Symptome eingegangen und ein Bezug hergestellt zwischen Beschwerden in den Wechseljahren und positiven Auswirkungen durch Sport und Entspannung. Es werden Einflüsse von psychosozialen Faktoren und soziokulturellen Faktoren bei der Ausprägung der Symptome berücksichtigt. Beim empirischen Teil handelt es sich um eine Fragebogenuntersuchung, die die Verteilungen von Schlaflosigkeit, Nervosität und Hitzewallungen aufzeigt und hinterfragt, ob Sport, Entspannung, Zufriedenheit und Selbstwertgefühl einen Einfluss auf das Wohlbefinden von Frauen in den Wechseljahren haben.

Abstract (English)

This work provides an introductory medical part, gives insight into the hormonal changes during menopause and the resulting diseases. Further discusses the most common symptoms and complaints in a relationship established between the menopause and the positive impact of sport and relaxation. More over the influence of psychosocial factors and socio-cultural factors in the severity of symptoms are taken into account. In the empirical part is a questionnaire study who shows the distributions of insomnia, nervousness and hot flashes, and questions whether sports, relaxation, satisfaction and self-esteem influence the well being of women in the menopause.