Titelaufnahme

Titel
Soziallehre der Kirche über die Armen unserer Zeit / Seba Antic
Verfasser/ VerfasserinAntic, Seba
Begutachter / BegutachterinNeuhold Leopold
Erschienen2010
Umfang31 Bl.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2010
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Katholische Soziallehre / Armut / Katholische Soziallehre / Armut / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-15529 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Soziallehre der Kirche über die Armen unserer Zeit [0.2 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Armut ist schon längst kein Begriff mehr, der das Schicksal mancher Menschen in der Ferne beschreibt, sondern er trifft zunehmend auf nicht wenige in unserer Nähe zu. Was aber in unserer Nähe passiert, beschäftigt uns intensiver, und auf direkte oder indirekte Weise sind wir damit konfrontiert.In meiner Diplomarbeit Soziallehre der Kirche und die Armen unserer Zeit habe ich versucht, die Soziallehre der Kirche in Bezug auf die Armen und Notleidenden in der Welt als christliche Botschaft der Hoffnung für die Armen und Bedürftigen aller Art darzustellen. Im Mittelpunkt der Soziallehre steht der Mensch mit all seinen Bedürfnissen. Die Bedürfnisse der Armen und Notleidenden haben in der Soziallehre der Kirche aber eine besondere Wichtigkeit. Wie vor mehr als vierzig Jahren setzt sich Soziallehre der Kirche heute für eine Entwicklung der Völker ein, die auf wahrhaft menschlichen Beziehungen basiert. Vor allem in der Zeit der Globalisierung der Gesellschaft, die Menschen zu Nachbarn macht, aber nicht zu Geschwistern, ist der Aufbau von (wahren) Beziehungen zwischen reichen und armen Völkern, zwischen Hilfe spendenden und Hilfe nehmenden eine Chance für eine schnelle und langfristige Verbesserung der Lage der Armen in der Welt.

Zusammenfassung (Englisch)

The Social Teaching of the Catholic Church and the poor in our timesPoverty is not a term any more that describes the destiny of people that live far away, but it is a situation into which many people living near by can get into these days. We are even more concerned with things that happen near by than far away and consequently everyone is directly or indirectly confronted with poverty.In my diploma thesis The Social Teaching of the Catholic Church and the poor in our times I have tried to describe that the Social Teaching of the Catholic Church regarding poor people in the world and people in need is a catholic mission that brings hope to everyone. The needs of the poor and those who have problems are by far the most important principles of the Social Teaching of the Catholic Church. Forty years ago the Social Teaching of the Catholic Church adopted the development of the peoples that is based on true human relationships and still today it follows its principles. Especially in a time of globalisation which makes people in our societies neighbours but not brothers and sisters, finding (true) relationships between rich and poor peoples, between those who give and those who receive help, is a chance for improving the situation of the poor in the world.