Titelaufnahme

Titel
"Two and a half men": German/Spanish dubbed : eine kontrastive Synchronisationsanalyse der US-Sitcom / vorgelegt von Martina Zieher
Verfasser/ VerfasserinZieher, Martina
Begutachter / BegutachterinPrunc Erich
Erschienen2010
Umfang185 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND) Two and a Half Men / Synchronisierung / Deutsch / Spanisch / Two and a Half Men / Synchronisierung / Deutsch / Spanisch / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-15056 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
"Two and a half men": German/Spanish dubbed [1.44 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Analyse der deutschen bzw. spanischen Synchronfassung der US-Sitcom Two and a half men. Im ersten Teil wird nach einem kurzen Forschungsüberblick zum Thema Audiovisuelle Sprachübertragung ein kleiner Exkurs in die Welt der Serien unternommen. Dabei werden zunächst die Genres Sitcom und Soap näher beleuchtet, um anschließend auf die in Fernsehserien häufig vorkommenden stereotypen Systeme einzugehen. Auch das Thema Synchronisation von Fernsehserien wird aufgegriffen, wobei hier die üblicherweise zum Einsatz kommenden Übersetzungsverfahren bzw. die diversen Anforderungen an den Synchronisationsprozess im Vordergrund stehen. Im Anschluss folgen die wichtigsten Daten und Fakten zur Serie sowie ein Interview mit Andreas W. Schmidt, dem für die deutsche Fassung von Two and a half men verantwortlichen Synchronautor. Im zweiten Teil wird zunächst das für die Analyse gewählte Modell nach Rosa Agost vorgestellt, um dieses anschließend auf ausgewählte Dialogpassagen im Deutschen und im Spanischen anzuwenden. Dabei wird von der Hypothese ausgegangen, dass die meisten ausgangskulturellen Elemente eliminiert bzw. der Zielkultur angepasst werden und dass dies im Spanischen weniger kreativ umgesetzt wird, wodurch viel vom ursprünglichen Humor eingebüßt wird. Ebenfalls Gegenstand des zweiten Teils der Arbeit ist eine Empirische Studie zum Thema. Dabei werden sowohl deutsch-, als auch englisch- und spanischsprachige Probanden zur Rezeption der Serie bzw. der Charaktere befragt. Ebenso wird ermittelt, wie die deutschen bzw. spanischen Synchronstimmen, ausgehend vom englischen Original, beurteilt werden, bzw. wie die Übersetzungslösungen in den jeweiligen Synchronfassungen interpretiert werden. Mit der Auswertung der Umfrageergebnisse bzw. einer Zusammenfassung dieser wird die Arbeit abgeschlossen.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the analysis of the dubbing of the US-sitcom Two and a half men into German and Spanish. In the first part of this paper I provide a short overview of the state of the art in audiovisual translation. I also shed light on television series, especially on the genres sitcom and soap, the fairly common stereotyped schemes on television series, the usually applied methods in the dubbing process as well as its requirements. Further, I illustrate the data and facts surrounding the series just as I provide an interview with the German dubbing author of Two and a half men Andreas W. Schmidt. In the second part of this paper, I introduce the analysis model created by Rosa Agost and apply it to the chosen German and Spanish dialogue passages. I work from the hypothesis that culture-bound elements are largely eliminated and adapted to the respective culture and that, because of a less creative translation, a lot of the original humour is lost in the Spanish version. The second part also includes an empirical study on the reception of the series Two and a half men and its characters, the assessment of the German and the Spanish dubbing voices as well as the interpretation of the used translations in the dubbed versions, all depending on whether the subjects mother tongue is English, German or Spanish. The paper is closed by a summary of the results of the poll.