Bibliographic Metadata

Title
Herrscherdarstellungen in der Antike und im Mittelalter : am Beispiel von Suetons Augustus-Vita und Einharts Vita Karoli Magni bzw. dem "Aachener Karlsepos" / eingereicht von Patricia Steinbauer
AuthorSteinbauer, Patricia
CensorRatkowitsch, Christine
Published2010
Description158 Bl. : Zsfassung
Institutional NoteGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2010
Annotation
Zsfassung in engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Einhardus <Vita Karoli Magni> / Herrscherbild / Suetonius Tranquillus, Gaius <Divus Augustus> / Herrscherbild / De Karolo rege et Leone papa / Herrscherbild
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-14688 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Herrscherdarstellungen in der Antike und im Mittelalter [1.29 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Im Mittelpunkt der Arbeit stehen zwei Herrscherpersönlichkeiten die den Lauf der Geschichte maßgeblich beeinflusst haben: Augustus und Karl der Große. Die Parallelen, die sich zwischen den beiden Herrschern bezüglich des Privatlebens und des öffentlichen Lebens feststellen lassen, regten dazu an, einen Vergleich zwischen ihnen anzustellen. Für die Gegenüberstellung wurden die beiden Biographien Suetons und Einharts als Textgrundlage herangezogen, wobei nicht nur die beiden Herrscherpersönlichkeiten verglichen wurden, sondern auch die biographische Technik der beiden Autoren. Im ersten Abschnitt der Arbeit wurde anhand einer Aufbauanalyse der Texte gezeigt, in welchem Ausmaß Einhart seine Vita nach Sueton gestaltet hat und inwieweit der karolingische Autor von der antiken Vorlage abweicht. Durch die Wiedergabe des Inhalts wurde auch ein Einblick gegeben, mit welcher Intention die Biographen ihre Werke verfasst haben könnten. Im zweiten Hauptteil wurden die wichtigsten Forschungsmeinungen zum Aachener Karlsepos zusammengefasst, das als drittes Textbeispiel herangezogen wurde, um durch einen Vergleich mit der Karlsvita die Unterschiede zwischen einer episch-panegyrischen und einer biographischen Herrscherdarstellung aufzuzeigen. Der letzte Teil der Arbeit ist der Analyse der einzelnen Rubriken, in die die beiden Viten gegliedert sind, gewidmet. Der Vergleich ließ Gemeinsamkeiten bzw. Unterschiede zwischen den jeweiligen Lebensdarstellungen feststellen. Außerdem wurden Szenen aus dem Karlsepos eingebunden, die den Rubriken inhaltlich entsprechen. Auf diese Weise wurden die spezifischen Unterschiede zwischen den jeweiligen Gattungen herausgearbeitet. Gleichzeitig führte die Gegenüberstellung der Karlsvita und des Karlsepos zu neuen Erkenntnissen hinsichtlich der vieldiskutierten Frage nach dem Verfasser der panegyrischen Dichtung. Es konnten nämlich Indizien gefunden werden, die für eine Verfasserschaft des Biographen Einhart, des Autors der Karlsvita, sprechen würden.

Abstract (English)

The focus of this work is to present the personalities of two famous rulers, who had a significant influence on the course of history: Augustus and Charlemagne. Many parallels in their private and public lives make them ideally suited for comparison. This comparison is based on the biographies by Suetonius and Einhart, and focuses on the rulers? personalities as well as on the authors? biographical techniques. The first part of this work shows to what extent Einhart was influenced by Suetonius and in which way his work differs from the ancient text. The gradual development of the content of the texts gives an insight into what might have been the authors? intentions behind writing their works. The second part summarises the main opinions of philologists about the ?Aachener Karlsepos?. The comparison between the ?Aachener Karlsepos? and Einharts Vita Karoli Magni helped to demonstrate the differences between an epic-panegyric and a biographical representation of a ruler. The last part of this work is an analysis of the thematic sections of the two biographies. Their comparison helped to identify differences and similarities between the two portrayals. The analysis of thematically suitable scenes from the ?Aachener Karlsepos? helped to demonstrate the distinguishing characteristics of the literary genres. In addition, the comparison of the Vita Karoli Magni and the ?Aachener Karlsepos? gave new insight into the controversial question regarding the authorship of the panegyric poetry. Considerable evidence seems to suggest that the biographer Einhart was the author.