Bibliographic Metadata

Title
Die Gültigkeit von Schiedsvereinbarungen / von Stefan Soliman
AuthorSoliman, Stefan
CensorJelinek Wolfgang
Published2010
Description84 Bl. : Zsfassung
Institutional NoteGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2010
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Österreich / Schiedsvertrag / Österreich / Schiedsvertrag / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-14567 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Die Gültigkeit von Schiedsvereinbarungen [0.5 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die Arbeit ist dem Thema ?Die Gültigkeit von Schiedsvereinbarungen? und dem damit verbundenen Verzicht der Streiterledigung vor den staatlichen Gerichten gewidmet: Eines der Ziele dieses Werkes ist es, einerseits das Verhältnis zwischen den gewünschten Wirkungen einer Vereinbarung, andererseits der möglichen unerwünschten Aufhebung eines Schiedsspruchs - aufgrund einer ungültigen Schiedsvereinbarung - zu behandeln. Grundsätzlich ist die hinter dieser Diplomarbeit stehende Bearbeitung dreigeteilt: Zuerst werden elementare Begriffe erörtert sowie auf die Wirkungen und die Wechselbeziehungen von Schiedsvereinbarungen eingegangen. Weil die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen grundsätzlich von Schiedsvereinbarung sprechen, wird gegebenenfalls zwischen einer Schiedsabrede und einer Schiedsklausel differenziert. In den darauf folgenden Kapiteln, welche den Schwerpunkt der Arbeit bilden, werden die Voraussetzungen und der zwingende als auch der fakultative Regelungsinhalt einer gültigen Schiedsvereinbarung behandelt. Der Dreiteilung entsprechend wird am Ende noch die Beseitigung von Schiedssprüchen als Form eines Rechtsschutzinstrumentariums im Schiedsrecht genauer erörtert. Ein zentrales Element der Arbeit bildet das Kapitel über den Inhalt einer gültigen Schiedsvereinbarung, insbesondere sind die zahlreichen fakultativen Vereinbarungsmöglichkeiten umfassend aufgelistet. Zum Schluss, eigentlich außerhalb der Dreiteilung, werden ausgewählte Rechtsfragen und Sonderprobleme behandelt. Im Rahmen dieser Diplomarbeit kann sowohl auf die alte Rechtslage wie auch auf die internationale Dimension des Themas aus Platzgründen nur in sehr bescheidenem Maße eingegangen werden. Insgesamt soll die Arbeit jedenfalls eine übersichtliche Darstellung der verschiedenen Voraussetzungen und Möglichkeiten zum Abschluss gültiger Schiedsvereinbarungen bieten, wobei der Inhalt einer Schiedsvereinbarung sicher einen der Schwerpunkte bildet.

Abstract (English)

This paper deals with ?The validity of arbitration agreements? and the related abandonment of dispute regulation at public courts: one target of this work is to show the relation between the desired effects of an agreement on the one hand and possible undesirable setting aside an arbitration award, due to an invalid arbitration agreement, on the other hand. The paper is divided into three parts: The first part discusses fundamental terms as well as the effects and interactions of arbitration agreements. The respective legal regulations allude to arbitration agreement. For clarity reasons, in this paper it is differentiated between arbitral agreement and arbitration clause. The subsequent sections, forming the main part of the paper, discuss the requirements as well as the compulsory and optional regulation contents of a valid arbitration agreement. Part three deals with setting aside arbitration awards as an instrument of legal protection in arbitration law. A central element of this paper is the section about the content of a valid arbitration agreement, especially the listed optional possibilities of agreements. Finally, a separate part deals with selected legal questions and special problem cases. Within the bounds of the paper the former legal situation and the international dimension of the topic can only be touched upon. In total, the paper offers an overview of different requirements and possibilities for arranging valid arbitration agreements focusing on the content of an arbitration agreement.