Titelaufnahme

Titel
Institutioneller Rassismus im Hinblick auf die österreichische Asylpolitik / vorgelegt von Hanna Portenkircner
Weitere Titel
Institutional racism with reference to the Austrian asylum policy
Verfasser/ VerfasserinPortenkirchner, Hanna
Begutachter / BegutachterinMarko, Josef
ErschienenGraz, April 2017
UmfangVII, 125 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Asylpolitik / Rassismus
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-116212 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Institutioneller Rassismus im Hinblick auf die österreichische Asylpolitik [1.18 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Diplomarbeit widmet sich dem Thema des institutionellen Rassismus und bezieht sich auf geschehene Grundrechtsverletzungen in der österreichischen Asylpolitik. Dabei handelt es sich um eine umfassende Materie, weshalb vorerst ein grober Überblick zu schaffen ist, indem relevante Rechtsgrundlagen sowie die Entwicklung des institutionellen Rassismus vorgestellt werden. Anhand der Analyse des aus Großbritannien stammenden Macpherson Reports konnte das Konstrukt des Rassismus in institutionalisierter Weise gut illustriert werden. Um anschließend auf die Asylpolitik Österreichs eingehen zu können, ist es vonnöten einen historischen Überblick zu geben, indem Österreichs Verantwortliche für das Asyl- und Fremdenwesen, die jeweiligen Bundesminister für Inneres mitsamt den Gesetzesnovellen seit den 1990er-Jahren vorgestellt werden. Außerdem werden einzelne Vorfälle aus der Praxis der österreichischen Asylpolitik untersucht und im Lichte der relevanten Grundrechte analysiert. Da es sich bei diesem Thema, trotz der langen historischen Entwicklung, um ein immer noch allgegenwärtiges Problem handelt, werden des Weiteren sämtliche Risikobereiche im Zusammenhang mit diesem Thema aufgezeigt und diesbezügliche Lösungsansätze sowohl auf internationaler, europaweiter als auch nationaler Ebene statuiert. Hierfür werden Organisationen vorgestellt, die sich den Flüchtlingsschutz als Ziel gesetzt haben, um eine effektivere Einhaltung der Grundrechte im Asylverfahren zu gewähren.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this thesis is to discuss the subject of institutional racism in reference to the Austrian asylum policy within underlying occurred violations of fundamental rights. This comprehensive topic requires a broad overview, which is given by presenting relevant legal regulations and by describing the historical development of institutional racism. For this purpose, the analysis of the so-called Macpherson Report from Great Britain is conducted to demonstrate racism in an institutional manner. To subsequently mention Austrias asylum policy, a historical background is provided by presenting the persons in charge of the asylum and immigration police departments since the early 1990s and also the respective amending laws. Moreover, multiple incidents of the Austrian asylum policy from practice are going to be extracted and analyzed in the light of the relevant legal regulations. Despite the long historical development, this subject is still a common problem, which is why numerous areas of risk are going to be pointed out. Furthermore, suggested solutions on international, Europe-wide and national level are going to be stated. Therefore, several refugee protection organizations are introduced, which have the goal to establish a more effective compliance of fundamental rights within the asylum procedures.