Bibliographic Metadata

Title
Die Erste Republik in österreichischen Schulbüchern für das Fach Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung / vorgelegt von Daniela Wizany
AuthorWizany, Daniela
CensorStaudinger, Eduard
PublishedGraz, 2017
Description130 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter)
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Annotation
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Österreich / Geschichtsunterricht / Schulbuchanalyse / Geschichte 1918-1938
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-116156 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Die Erste Republik in österreichischen Schulbüchern für das Fach Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung [0.71 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Das Thema dieser Arbeit ist die vergleichende Analyse elf aktutell approbierter österreichischer Schulbücher der Ober- und Unterstufe für das Fach Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung hinsichtlich der Darstellung der Ersten Republik. Da im Bereich der schulbuchbezogenen Forschung eine Vielzahl an Fragestellungen möglich ist, wird der Analysebereich auf Allgemeines zum Schulbuch, Layout/Handhabbarkeit, inhaltlicher Aufbau und Einbettung, Umfang, Einstieg ins Thema, inhaltliche Schwerpunktsetzung, Minderheiten, Gender Mainstreaming, Mulitperspektivität, Kontroversität, Gegenwartsbezug, Wissenschaftlichkeit und Anforderungsbereiche der Aufgabenstellungen beschränkt. Die theortische Grundlage für diese Arbeit bildet zum einen die Schulbuchforschung hinsichtlich ihrer Ziele, Schwerpunkte, Bedeutung, des Forschungsstandes, der Typen sowie konzeptionellen Überlegungen. Zum anderen wird das Schulbuch an sich thematisiert, wobei Definition, Funktion, Typologie, Inhalt, Aufbau, Einsatz im Unterricht und der Wandel der Schulgeschichtsbücher eine Rolle spielen. Einen weiteren wesentlichen Beitrag bilden inhaltliche, didaktische oder praktische Anforderdungen an Schulbücher. Beruhend auf diesem theoretischen Fundament folgt die vergleichende produktorientierte Analyse in quantitativer und qualitätiver Weise hinsichtlich der eingangs genannten Bereiche. Unterschiede in der Darstellung der Ersten Republik in den untersuchten Schulbüchern werden festgestellt: Unter anderem scheint hinsichtlich einiger Inhalte Einigkeit zu herrschen, grundsätzlich existieren aber verschiedene Auffassungen zum Inhalt, Bereiche wie Gender Mainstreaming, Minderheiten oder Wissenschaftlichkeit werden unterschiedlich stark beachtet, die Verteilung der Kompetenzbereiche bei Aufgabenstellungen fällt ungleich aus, der Umfang variiert in den untersuchten Schulbüchern zwischen sechs und 22 Seiten, Titel und Einstieg setzen verschiedene Akzente.

Abstract (English)

The subject of this thesis is the comparative analysis of eleven approved Austrian history and social studies / political education schoolbooks for upper and lower secondary education with regard to the representation of the First Republic.The main focus is on general information about the schoolbook, layout / manageability, content structure and embedding, scope, introduction to the topic, content focus, minorities, gender issues, multi-perspectivity, controversy, contemporary relevance, science and requirements of the tasks. The theoretic basis for this thesis is firstly, the schoolbook research with regard to its objectives, focus, importance, the research stand, the types as well as conceptual considerations.Secondly, the schoolbook itself is analysed, whereby definition, function, typology, content, structure, use in teaching and the development of history schoolbooks play a role.A further important factor is the content and didactic or practical requirements for schoolbooks.Based on this theoretical foundation, the comparative product-oriented analysis was conducted quantitatively and qualitatively.Differences in the representation of the First Republic in the analysed schoolbooks were found: There seems to be a general consensus on some contents, but there are different views on the content in areas, gender mainstreaming, minorities or scientific knowledge are represended differently, the distribution of the areas of competencetasks are not the same, the extent varies in the examined school books between six and 22 pages, title and entry bring out different main points.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 89 times.