Titelaufnahme

Titel
Promoting plurilingualism through language awareness
Weitere Titel
Promoting plurilingualism through language awareness
Verfasser/ VerfasserinBurgstaller, Katrin
Begutachter / BegutachterinPenz, Hermine
ErschienenGraz, 2017
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-115859 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Promoting plurilingualism through language awareness [4.27 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Diplomarbeit beschäftigt sich mit dem Konzept Language Awareness und seinem Potential, Mehrsprachigkeit im Unterricht zu fördern. Dies geschieht anhand eines integrativen Unterrichtskonzeptes, das sich auf Elemente von Language Awareness und Mehrsprachigkeitsdidaktik stützt. Das Ziel dieser Diplomarbeit ist es, zu analysieren, wie französische Schülerinnen und Schüler, die Deutsch als Fremdsprache lernen, auf dieses Konzept reagieren, um zu zeigen, dass Language Awareness ein hilfreiches Konzept für den Fremdsprachenunterricht sein kann. Language Awareness kann als ein breites Konzept angesehen werden, das sich grundsätzlich mit einem bewussten Nachdenken über und einer bewussteren Auseinandersetzung mit Sprache und ihren Aspekten beschäftigt. Dies könnte förderlich für das (Fremd-)Sprachenlernen sein und erklärt, warum dieser Ansatz relevant für den Fremdsprachenunterricht ist. In diesem Sinn werden zuerst einige wichtige theoretische Konzepte, wie Language Awareness, Mehrsprachigkeit und Mehrsprachigkeitsdidaktik sowie Drittspracherwerbsdidaktik, erklärt. Außerdem wird die sprachliche und demographische Lage Frankreichs sowie der Fremdsprachenunterricht in Frankreich thematisiert. Anschließend wird analysiert, wie obengenannte französische Schülerinnen und Schüler auf Language Awareness reagieren. Dies geschieht anhand des integrativen Unterrichtskonzepts, welches im Anschluss mithilfe einer Befragung präsentiert wird. Zudem wird ein Experteninterview besprochen. Die gewonnenen Ergebnisse werden schlussendlich kommentiert und diskutiert.

Zusammenfassung (Englisch)

This diploma thesis deals with the concept of language awareness and its potential to promote plurilingualism. Language awareness can be considered a broad concept that is principally concerned with a conscious reflection on native and foreign languages, leading to a greater sensitivity to language and its particularities. This approach might be advantageous when learning a language and is thus highly relevant to the teaching of foreign languages. In this respect, the aim of this thesis is to analyse how French learners of German as a foreign language react to this approach, showing thus that language awareness might be beneficial to the teaching of foreign languages. This is done with the help of an integrative teaching concept that is based on elements of language awareness and plurilingualism didactics. Therefore, several key concepts, such as language awareness, plurilingualism and plurilingualism didactics as well as tertiary language didactics, are first discussed. The current linguistic and demographic situation as well as the teaching of foreign languages in France are then briefly dealt with. In a second step, it is analysed how the aforementioned French pupils react to the concept of language awareness in their teaching. In this connection an integrative teaching concept is presented and discussed. It is then evaluated by retrospective questionnaires administered to the pupils. An interview with an expert teacher supplements the data.