Titelaufnahme

Titel
Rechtsfragen der Staateninsolvenz dargestellt anhand ausgewählter Beispiele / eingereicht von Katrin Lamberger
Verfasser/ VerfasserinLamberger, Katrin
Begutachter / BegutachterinNunner-Krautgasser Bettina
Erschienen2009
Umfang80 Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2009
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Staatsbankrott / Recht / Staatsbankrott / Recht / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-14026 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Rechtsfragen der Staateninsolvenz dargestellt anhand ausgewählter Beispiele [0.55 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Diplomarbeit ?Rechtsfragen der Staateninsolvenz dargestellt anhand ausgewählter Beispiele? behandelt das Thema der Staateninsolvenz.Jeder Staat muss seine Ausgaben mittels Einnahmen (z.B.: Steuern) oder Schulden (z.B.: Staatsanleihen) finanzieren. Kommt es zur Schuldenaufnahme und kann der Staat die anfallenden Zinsen nicht mehr begleichen, spricht man von einer Staateninsolvenz.Bei der Entwicklung von modernen Insolvenz(verfahrens)rechten kann die Geschichte hilfreich sein, da sich die Schuldenkrisen sowie ihre Lösungsversuche im Laufe der Zeit immer wieder veränderten. Krisen wie die in Mexiko, Argentinien oder die momentane Wirtschaftskrise, die Staaten wie Dubai oder Griechenland treffen, sollten nicht einfach hingenommen werden. Seit Beginn der modernen Nationalökonomie befassen sich Juristen, Ökonomen und Wissenschaftler mit der Schaffung eines Insolvenzverfahrens für Staaten. Dazu gibt es bereits einige Ideen, wie man ein solches umsetzten könnte. Die vier aktuellsten und wichtigsten Vorschläge sind der Sovereign Debt Restructuring Mechanism (SDRM) des Internationalen Währungsfonds, das faire und transparente Schiedsverfahren (FTAP) von Kunibert Raffer, der Vorschlag eines neuen völkerrechtlichen Vertrages nach Steven Schwarcz und die Idee von Christoph Paulus über eine nationale Regelung der Staateninsolvenz. Die beschriebenen Ideen unterscheiden sich stark in rechtlicher Wirkung und Ausgestaltung voneinander, doch ihr Ursprung ist allen gemeinsam, da jedes auf dem US-amerikanischen Insolvenzrecht basiert. Der große Vorteil dabei ist der ?fresh-start? Gedanke, welcher dem Schuldner eine Restschuldbefreiung ermöglicht.Es ist juristisch ohne weiteres möglich ein Insolvenzverfahren für Staaten zu schaffen, welches aber leider an der Bereitschaft der Staatengemeinschaft scheitert. Ein solches Verfahren ist wirtschaftlich schon lange nötig, seine völkerrechtliche Umsetzung bleibt aber vorerst noch ein Wunschgedanke.

Zusammenfassung (Englisch)

The diploma thesis ?judicial subjects of federal insolvency illustrated at the basis of selected examples? deals with the topic of state bankruptcy. Every state has to finance its spendings with public revenues (for example: taxes) or by making debts (for example: government bonds). If the state creates debts and cannot pay the interests, we are dealing with bankruptcy of the state.Throughout the development of a modern states insolvency law, history can teach us a usefull lesson, as the debt crisis and its problem-solving approaches are constantly changing. Mexicos, Argentinas or even the international economic crisis should not simply be accepted. Today the markets of Dubai or Greece suffer financial problems and require a lawful solution.Since the beginning of the modern national economy, attorneys deal with the problems of insolvency. We can already see examples of how these problems could be assessed. The four main proposals are; the International Monetary Funds Sovereign Debt Restructuring Mechanism (SDRM), Kubert Raffers Fair and Transparent Arbitration Process (FTAP), Seven Schwarczs proposal of an international treaty, and Christoph Paulusidea of a national framework approach.The ideas above differ immensly, yet they share the same origin, which ist the United State Bankruptcy Code. The largest benefit of this insolvency law is the ?fresh-start?, in which the deptor has the possibility of discharging residual debt. This advantage should help the debtor return to his economic life. These four approaches each have advantages and disadvantages which are concretly described in this thesis.From the judicial view, its possible to create bankruptcy laws for states, however these often fail due to simple unwillingness.Laws concerning state insolvency are necessarry from an economic point of view, however their realisation is sadly still a case of wishful thinking.