Titelaufnahme

Titel
Installation und Management von nachhaltigen eco-industriellen Unternehmensnetzwerken / von Arnulf Hasler
Verfasser/ VerfasserinHasler, Arnulf
Begutachter / BegutachterinStrebel Heinz ; Schwarz Erich
Erschienen2009
UmfangX, 361 Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Diss., 2009
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (GND)Corporate Network / Nachhaltigkeit / Corporate Network / Nachhaltigkeit / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-13263 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Installation und Management von nachhaltigen eco-industriellen Unternehmensnetzwerken [2.65 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Nach der Erläuterung von Problemstellung, Zielsetzung, Methodik und Struktur werden zu-nächst die besonderen Eigenschaften von zwei eco-industriellen Unternehmensnetzwerkfor-men betrachtet, den industriellen Verwertungsnetzen und industriellen Symbiosen, und ihre instrumentale Bedeutung für eine nachhaltige Wirtschaftsweise. Danach folgt die Modellie-rung der Evolution dieser Netzwerktypen unter Verwendung von system- und netzwerktheo-retischen Erklärungsansätzen, um daraus Erkenntnisse für die Entwicklung einer dauerhaften recyclingorientierten Kooperation von Unternehmen zu gewinnen. Darauf baut die Erläute-rung von fünf wesentlichen Konstitutions- bzw. Erhaltungsbedingungen für eine nachhaltig erfolgreiche Gestaltung der Vernetzung auf. Die Überprüfung der Aussagekraft des Evoluti-onsmodells und der Bedingungen erfolgt anhand der Analyse der Entwicklung einer Reihe von innovativen eco-industriellen Netzwerken bzw. Projekten in Europa, Amerika und Asien. Der Praxisteil setzt sich auf Basis von Entwicklungsmodell und -bedingungen umfassend mit der Installation und dem Management von zwei etablierten eco-industriellen Unternehmens-netzwerken auseinander, dem Verwertungsnetz Oldenburger Münsterland/Dt. und dem Ver-wertungsnetz (Ober-)Steiermark/Öst. Dazu erfolgt zunächst die Darstellung der Ausgangssi-tuationen, des Konzepts der empirischen Erhebungen und der Definition der Netzwerkgren-zen, der ersten Konstitutions- und Erhaltungsbedingung. Danach werden gemäß den weiteren Bedingungen der Aufbau des zwischenbetrieblichen Informations- und Wissenstransfers in beiden Netzwerken mit Unterstützung von konzipierten Regionalen Recycling-Informationssystemen, die Einführung zwischenbetrieblicher Recyclingsysteme für ausge-wählte Rückstandsarten mit Bezug zur Vertrauensbildung und schließlich das Dienstleis-tungsmodell für eine regionale Verwertungsagentur im Oldenburger Münsterland beleuchtet. Am Schluss wird ein weiterführendes Resümee gezogen.

Zusammenfassung (Englisch)

The description of the problem focus, aim, methodology and structure of the research work provides the introductory part. Subsequently, the specific features and instrumental impact for sustainable development of two types of eco-industrial company networks will be focused: Industrial Recycling Network and Industrial Symbiosis. Next, the evolution model of this specific type of company networks will be shaped by using systems and networks theory ap-proaches in order to gain insight into the development of sustainable inter-company coopera-tion. Accordingly, five important constitutional and conservational conditions for successful eco-industrial network development will be high lighted. The validation of the evolution model and derived networking conditions will be carried out by the analysis of the develop-ment of selected innovative eco-industrial networks/projects located in Europe, America and Asia. The empirical part focuses comprehensively on the installation and management of two established eco-industrial networks, the Recycling Network of Oldenburger Münster-land/Germany and the Recycling Network of (Upper) Styria/Austria. At the beginning, the specific initial situation for eco-industrial networking and the concept of the empirical research will be high lighted. The borders of the two network systems will be described referring to the first constitutional and conservational condition. In the following, the further networking conditions will be addressed by describing the institutionalisation of the inter-company information and knowledge transfer supported by specifically designed Recycling Information Systems, the introduction of inter-company recycling systems for selected resi-dues fostering the confidence into the network systems and the service model of a networking recycling agency for the Oldenburger Münsterland Region to assist the strategic and autopoe-tic network development. Finally, a continuative resume will be provided.