Titelaufnahme

Titel
Das Funktionieren des Übungsfirmenmarktes unter besonderer Beachtung der Personaleinkäufe / Yvonne Punkenhofer
Verfasser/ VerfasserinPunkenhofer, Yvonne Anita
Begutachter / BegutachterinStock Michaela
Erschienen2010
UmfangIII, 72, [5] Bl. : Zsfassungen dt. u. engl. ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2010
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Übungsfirma / Übungsfirma / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-12820 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Das Funktionieren des Übungsfirmenmarktes unter besonderer Beachtung der Personaleinkäufe [0.27 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit verfolgt das Ziel, die Vorgänge und Abläufe in einem Übungsfirmenmarkt darzustellen, wobei ein besonderes Augenmerk auf dem Bereich der Einkäufe und hier vor allem auf die Unterscheidung in Betriebseinkäufen und Personaleinkäufen sowie die Analyse der Ist-Situation in diesen Bereichen gelegt wird. Zur Erreichung dieses Zieles wurde folgendermaßen vorgegangen:In einem ersten Schritt wird auf die Handlungsorientierung eingegangen um deren Relevanz für die Übungsfirmenarbeit darzustellen. Die Methode der Übungsfirma wird vorgestellt und dabei wird auf die Merkmale und Ebenen einer Übungsfirma eingegangen. Weiters erfolgt eine Abgrenzung der Übungsfirmen zu anderen Lehr- und Lernformen. In einem weiteren Schritt wird das Funktionieren der Übungsfirmenvolkswirtschaft dargestellt und es werden die Abläufe zwischen den Übungsfirmen erläutert. Dabei wird die Bedeutung der Personaleinkäufe für das Funktionieren des Übungsfirmenmarktes deutlich. In weiterer Folge wird die Branchenstruktur der Übungsfirmenvolkswirtschaft erläutert, da sich hieraus ebenso die Relevanz der Personaleinkäufe erkennen lässt. Anschließend erfolgt eine Gegenüberstellung des Übungsfirmenmarktes mit dem Realmarkt um hieraus Stärken und Schwächen der Übungsfirmenvolkswirtschaft darzustellen. Um die bisherige Situation bezüglich der Einkäufe abzuleiten, werden bestehende empirische Untersuchungen und deren Ergebnisse in diesem Bereich vorgestellt. Zur Darstellung der Ist-Situation in Bezug auf die Betriebseinkäufe und Personaleinkäufe wird eine qualitative Befragung mit fünf steirischen ÜbungsfirmenleiterInnen durchgeführt.Durch die Verknüpfung des theoretischen Hintergrundes zu den Personaleinkäufen mit dem praktischen Ist-Stand wird das Entwicklungspotential bezüglich der Personaleinkäufe sichtbar und es werden Handlungsempfehlungen daraus abgeleitet.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this diploma thesis is to show the procedure and processes of a training firm market. The attention especially turns to the buying-process and in specific to differentiate between buying as the training firm or (privat-) buying as a worker of the training firm. It also includes an analysis of the present situation. To achieve this target, it was procedured as follows: The first part explains the action-orientation to show the relevance of it for the training firm work. The methode of the training firm and in specific the characteristics and the levels of training firms are described. Further the training firm is seperated from other teaching methods. As a next step the operations in the training firm economic and the processes between the training firms are shown. This shows the importance of buying as a worker for the functioning of the training firm economic. The industry structur of the training firm economic is also explained to register the relevance of buying as a worker. Further the training firm market and the real market are compared to show strengths and weaknesses of the training firm market. To give a detailed review of the previous buying situation empirical studies in this context and their results are presented. To show the actual situation in the context of buying as a training firm and buying as a worker interviews with five styrian training firm instructors were made.By combining the theory aspects of buying as a worker of a training firm with the practical experience of the training firm instructors the potential for further development in this area is shown and recommended procedures are given.