Titelaufnahme

Titel
Rechte und Pflichten des GmbH-Geschäftsführers im Vorfeld der formellen Insolvenz / von Klaus Peter
Verfasser/ VerfasserinPateter, Klaus
Begutachter / BegutachterinGrünwald Alfons
Erschienen2009
UmfangVII, 50, XXI Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2009
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / GmbH / Insolvenz / Geschäftsführer / Österreich / GmbH / Insolvenz / Geschäftsführer / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-12469 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Rechte und Pflichten des GmbH-Geschäftsführers im Vorfeld der formellen Insolvenz [0.45 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

?Rechte und Pflichten des GmbH-Geschäftsführers im Vorfeld der formellen Insolvenz?Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Rechten und Pflichten, die auf den Geschäftsführer des Gesellschaft mit beschränkter Haftung im Vorfeld der formellen Insolvenz (das ist der Zeitraum vor Eröffnung des Konkursverfahrens) zukommen. Dabei soll beim Leser ein grundlegendes Verständnis für diese Rechte und Pflichten des Geschäftsführers erzeugt werden. Das Zielt der Arbeit ist, dem Geschäftsführer eine Handlungsanleitung für Krisenzeiten zu geben und gleichzeitig wissenschaftlich akkurat den aktuellen Stand der Literatur und Rechtsprechung darzustellen. Zunächst werden allgemeine Rechte und Pflichten des GmbH-Geschäftsführers erörtert und deren Relevanz in Krisenzeiten diskutiert, insbesondere die Beschränkung der Geschäftsführungsbefugnis durch Weisung oder Ressortverteilung sowie der Rücktritt des Geschäftsführers. Daraufhin folgt eine ausführliche Darstellung der Insolvenzprophylaxebestimmungen sowie der daraus ableitbaren Handlungsmaximen für den Geschäftsführer. Diese gelten für den Zeitraum vor Eintritt der materiellen Insolvenz. Schließlich werden die vorvertraglichen Aufklärungspflichten und die Zahlungsverbote sowie ausführlich die Pflicht zur Stellung des Konkursantrags beleuchtet, welche ab Vorliegen materieller Insolvenz gelten.

Zusammenfassung (Englisch)

?The rights an duties of the director of Austria?s limited liability company (GmbH) in the forefront of formwise bankruptcy?This diploma thesis deals with the rights an duties coming up to the director of the GmbH in the fore-front of formwise bankruptcy (that is the period before the GmbH is adjudged bankrupt). The paper shall give the reader a basic understanding of these rights an duties of the director of the GmbH. The aim is to give the director of the company a guideline for times of crisis and at the same time to present the status quo of literature and jurisdiction in a scientifically accurate way. First of all the general rights and duties of the director of the GmbH and their relevance in times of crisis are beeing dis-cussed, in particular the limitation of management competences due to instructions or allocation of portfolios and the resignation of the director. Hereon follows a detailled description of the rules aiming to prevent bankruptcy as well as the resultant maxims for the dirctor to act on. These rules obtain in the period before contentwise bankruptcy (contentwise bankruptcy means that the company cannot pay their debts or has more debts than assets). Finally the duty of clarification before signing a contract, the interdictions of payment as well as elaborately the duty to file a bankruptcy petition ? these obtain when the company is contentwise bankrupt ? are beeing illuminated.