Titelaufnahme

Titel
Interkulturelle Impulse für den Italienischunterricht unter besonderer Berücksichtigung des Europäischen Sprachenportfolios, bilateraler Austauschprogramme und schulinterner Sprachprojekte / eingereicht von Annelies Koller
Verfasser/ VerfasserinKoller, Annelies
Begutachter / BegutachterinIberer Gunter ; Friehs Barbara
Erschienen2009
Umfang93 Bl. : Zsfassung ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Diss., 2009
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (GND)Italienischunterricht / Interkulturelles Lernen / Italienischunterricht / Interkulturelles Lernen / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-12434 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Interkulturelle Impulse für den Italienischunterricht unter besonderer Berücksichtigung des Europäischen Sprachenportfolios, bilateraler Austauschprogramme und schulinterner Sprachprojekte [33.16 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Europa des 21. Jahrhunderts kommt dem Erlernen von Sprachen eine zunehmende Bedeutung zu. Interkulturelles Lernen im Sprachenunterricht eröffnet lebensnahe Themenbereiche und wirkt sich durch seinen Realitätsbezug positiv auf den Lernwillen der Schüler/innen aus.In der Praxis des Sprachenunterrichts sind die Verwendung des Europäischen Sprachenportfolios sowie Projekte mit Partnerschulen und Intensivsprachwochen geeignete Impulse für interkulturelles Lernen. In vorliegender Studie wird der theoretische Hintergrund für Schulpartnerschaften anhand von Berichten über Partnerschulbesuche erläutert. Planung und Durchführung von Partnerschulwochen werden beschrieben, wobei auch auf den Stellenwert der Nachbereitung eines Schulaustausches hingewiesen wird.Die Arbeit, die sich in einen theoretischen und empirischen Teil gliedert, beschäftigt sich mit den im Rahmen des interkulturellen Lernens im Fach Italienisch an einer berufsbildenden höheren Schule gewonnenen Erkenntnissen. Der empirische Teil beruht auf langjähriger Unterrichtserfahrung mit Beobachtungsprotokollen und einer Dokumentation der Unterrichtsarbeit mit dem Europäischen Sprachenportfolio und zeigt Umsetzungs-möglichkeiten des interkulturellen Lernens im Schulalltag auf. Eine Auswahl von Fotos aus der Dokumentation der Schulpraxis wird zur Veranschaulichung der Unterrichtsbeispiele beigefügt.Schulpartnerschaften schaffen eine Basis für das Kennenlernen kultureller Besonderheiten und die Aneignung interkultureller Kompetenz. Nicht immer sind die Voraussetzungen für die Durchführung einer Schulpartnerschaft gegeben. Ergänzend wird daher der pädagogische Wert verschiedener, auch zeitlich kürzerer, interkulturelles Lernen unterstützender Schulprojekte aufgezeigt. Diese Lernanlässe beinhalten Lernspiele, fremdsprachliche Kurzprojekte und reichen bis zum ?eTandem?.

Zusammenfassung (Englisch)

The study of languages in 21st century Europe is becoming increasingly important.Intercultural studies in language instruction opens up real-life situations and has, through its relation to reality, a positive effect on the students? desire to learn. Proper impulses for intercultural studies in the practice of language instruction are the utilization of European Language Portfolios, as well as projects with partner schools and intensive language courses . The study exhibited explains the theoretical background for school partnerships based on reports of partner-school visits. Described are the planning and completion of partner- school weeks, whereby the status of the results of a school-exchange will also be referenced. The work, organized in a theoretical and an observational part, is based on the findings of a higher school of vocational training in the framework of intercultural studies in the Italian language department. The observational section is based on long-standing teaching experience with observational protocols and a documentation of the tutorial work with the European Langauge Portfolio and shows possibilities of carrying out intercultural studies in everyday school-life. Visualizing the teaching examples is an appendix of selected documentational photos of school exercises.School partnerships provide the basis for getting to know cultural pecularities and the acquirement of intercultural competence. Not always are the postulates for realizing a school partnership available. Therefore, the supplementary exhibit of supportive school projects showing the pedagogical value of various less time-consuming intercultural studies. These study-inducements contain instructional games, foreign language short projects, and extend until ?eTandem?.