Bibliographic Metadata

Title
Multiple Sklerose : Gegenüberstellung von schulmedizinischer Therapie und komplementären Therapiemethoden / vorgelegt von Lichtnegger
AuthorLichtnegger, Eva
CensorSchweiger, Klaus
Published2009
Description123 Bl. : Zsfassung in dt. Sprache ; Ill., graph. Darst.
Institutional NoteGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2009
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Multiple Sklerose / Therapie
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-12161 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Multiple Sklerose [4.81 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich neben dem allgemeinen Teil über das Immunsystem und Autoimmunkrankheiten, im Speziellen mit Multiple Sklerose. Im Allgemeinen Teil wird auf Nervensystem und Immunsystem näher eingegangen und der Begriff der Autoimmunerkrankung erklärt.Im Spezifischen Teil, der sich nun mit der Multiple Sklerose beschäftigt, wird nach einer Vorstellung der Krankheit, die sich neben dem Alter des Ausbruchs, der Geschlechtsverteilung, der Häufigkeit und Genetik auch auf die Ursachen, die Diagnostik, die Verlaufsformen und die Entwicklung der Krankheit, bezieht, auf die Therapie der Multiple Sklerose eingegangen.Nach einer Beschreibung der gegenwärtigen schulmedizinischen Medikationen, die sich auf Schubtherapie, Basistherapie und Eskalationstherapie beziehen, werden neue Therapieansätze wie Statine, Cladribine, Fingolimod, ?MS-Impfung? oder Stammzelltherapie besprochen. Darauf folgen die, auf die in dieser Arbeit eingegangenen, komplementären Therapiemethoden, die sich aus Homöopathie, Ernährungsumstellung und Verringerung des oxidativen Stress? zusammensetzen.Nach der Vorstellung der Homöopathie als Therapieform, werden die Methodik der Behandlung sowie die Anwendung von homöopathischen Mitteln angeführt. Dabei werden auch Probleme bei einer homöopathischen Behandlung besprochen. Im Anschluss werden die Möglichkeiten Homöopathie und Schulmedizin zu kombinieren, diskutiert.Die Ernährungsweise wird als nächste Therapieoption angeführt. Dabei werden die relevanten Fettsäuren besprochen und eine Ernährungsumstellung in Hinblick auf die Multiple Sklerose beschrieben.Im Anschluss daran wird auf die Sekundären Pflanzenstoffe unter dem Gesichtspunkt ihrer antioxidativen Wirkung eingegangen, wobei diese wieder im Hinblick auf MS diskutiert werden.Beendet wird die Arbeit durch eine abschließende Beurteilung von Schulmedizin und komplementären Therapiemethoden bezogen auf Multiple Sklerose.

Abstract (English)

This paper is divided into a general part about the immune system and autoimmune diseases and a specific part, which deals with multiple sclerosis.The specific part concentrates on the disease itself, the onset, the distribution between male and female, the frequency, the reasons, the genetics, the diagnostics, the continuous tense, the development and at least, the therapy of multiple sclerosis.After the description of the common mainstream therapy, which is divided into phase therapy, base therapy and escalation therapy, the diploma thesis concentrates on new therapy methods, which are in progress.Following the paper deals with complementary therapy methods, which are homeopathy, balanced diet and the reduction of oxidative stress.After all complementary therapy methods are described, they are discussed in view of multiple sclerosis.