Titelaufnahme

Titel
Strukturanalyse und Erfassung von Handlungsketten im internationalen Spitzenbeachvolleyball / eingereicht von Christina Koch
Verfasser/ VerfasserinKoch, Christina
Begutachter / BegutachterinSust, Martin ; Thaller, Sigrid
Erschienen2009
Umfang147 Bl. : Zsfassung ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Diss., 2009
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (GND)Beachvolleyball / Spielanalyse / Beachvolleyball / Spielanalyse / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-11922 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Strukturanalyse und Erfassung von Handlungsketten im internationalen Spitzenbeachvolleyball [2.76 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Kritik seitens der Praktiker an den gebräuchlichen Spielanalysemethoden gab Anlass dazu, eine alternative Analysemethode zu testen. Ziel der Arbeit war es, Ergebnisse hinsichtlich des Verhaltens von Spielern während eines Matches in Abhängigkeit von Ereignissen zu generieren.Aufbauend auf einer systematischen Analyse von Einzelaktionen und deren Speicherung in einer Datenbank wurde eine prozessorientierte Analyse von Handlungsabfolgen (Handlungsketten) durchgeführt. Diese erfolgte mittels Datenbankabfragen. Fragestellungen wie beispielsweise ?Welcher Angriff wird nach perfektem Zuspiel von verschiedenen Zuspielpositionen gewählt?? und ähnliche andere wurden für die Gruppe der World-Tour-Spielerinnen sowie für ein Damenteam beantwortet.Analysiert wurden Videos vom Beachvolleyball Grand Slam in Klagenfurt aus den Jahren 2005 und 2007. Insgesamt wurden 35755 Aktionen von 70 weiblichen und 83 männlichen Weltklassespielern untersucht. Für die Bewertungen der Einzelaktionen wurde ein System verwendet, das die Spielelemente hinsichtlich Technik, Qualität, Handlungsort, Richtung und Bewegungsverhalten kategorisiert. Die statistische Prüfung erfolgte mit dem Chi-Quadrat-Test und dem exakten Fischer-Test.Die Ergebnisse der Analyse der Einzelaktionen ergaben, dass sich Damen und Herren in ihrem Verhalten in vielen Bereichen, vor allem in der Wahl der Technik, signifikant voneinander unterscheiden. Die Prozessorientierte Analyse der Gruppe der World-Tour-Spielerinnen offenbarte einen signifikanten Zusammenhang zwischen der Qualität der Annahme und der Angriffsart. Für eine Spielerin des untersuchten Teams wurde festgestellt, dass es einen signifikanten Zusammenhang zwischen der Position ihrer Partnerin beim Zuspiel und der gewählten Angriffstechnik gibt.Resümierend ist festzuhalten, dass mit der präsentierten Methode Handlungsstereotype ausfindig gemacht werden können. Insofern ist die Methode als Bereicherung zu sehen und sollte in der Praxis Verwendung finden.

Zusammenfassung (Englisch)

The purpose of the study was to test an alternative game analysis method and to analyse player?s behaviour depending on specific events. Based on a systematic notational analysis of single actions a process orientated analysis was performed by database queries. Questions like ?Which type of attack is favoured following optimal settings from different positions?? or ?How does the reception quality influence the following attack?? were answered for the group of female world tour players and for one female beach volleyball team. Videos from the beach volleyball grand slam in Klagenfurt 2005 and 2007 were analyzed. In total 35755 single actions of 70 female and 83 male athletes were assessed concerning technique, quality, position, direction and movement behaviour. Chi-square and Fisher tests were applied to determine significant patterns. Level of significance was set to p=0,05.Results of single actions showed that men and women differ significantly in the choice of technique. The results of the process orientated analysis of women revealed a significant influence of the quality of the preceding reception on the type of attack. For one female player of the analysed team the setting position of the team-mate was relevant for the kind of attack. Furthermore a significant difference was found for her setting performance after block actions compared to settings without a preceding block like in side-out situations.Although dependencies could not be detected in all analyzed cases the analysis of beach volleyball action sequences is a promising method to determine tactical patterns in beach volleyball.