Titelaufnahme

Titel
Aponeurosenveränderungen des musculus tibialis anterior bei unterschiedlichen Kontraktionsformen : eine Ultraschallstudie / vorgelegt von Andreas Konrad
Verfasser/ VerfasserinKonrad, Andreas
Begutachter / BegutachterinTilp Markus
Erschienen2009
Umfang79 Bl. : Zsfassung ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2009
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Schienbein / Muskulatur / Sehne / Sportphysiologie / Schienbein / Muskulatur / Sehne / Sportphysiologie / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-11415 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Aponeurosenveränderungen des musculus tibialis anterior bei unterschiedlichen Kontraktionsformen [1.6 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Titel: Aponeurosenveränderungen des musculus tibialis anterior bei unterschiedlichen Kontraktionsformen. Eine UltraschallstudieAutor: Andreas KonradIn der heutigen Zeit, wo im Spitzensport jeder Millimeter entscheidend sein kann, versuchen immer mehr Bewegungswissenschafter genauere Details über die Histologie zu erfahren. Man weiß, dass ein Muskel sich an gewisse Reize anpassen kann. Wenn ein gesunder Mensch regelmäßig Krafttraining absolviert, wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit sein Muskelquerschnitt vergrößern und sich seine Maximalkraft steigern. Doch was passiert mit den Sehnen der Muskulatur? Stellt das Sehnengewebe nur eine Kraft übertragende Komponente dar oder steckt hier mehr dahinter? Findet in einer Sehne auch eine Adaption statt? Ist die Sehne wirklich nur ein passives Gewebe?Einige Wissenschaftler versuchten in jüngster Zeit diesen Fragen auf den Grund zu gehen. Mit Hilfe von verschiedensten Technologien probierten Forscher neue Kenntnisse über das Verhalten der Muskulatur, deren Sehnen und auch der intramuskulären Sehne sprich Aponeurose während einer Bewegung zu gewinnen. Jedoch gibt es in diesem neuen Forschungsgebiet noch sehr viele Bereiche die untersucht werden müssen. Dies war der Anlass dafür diese Arbeit zu verfassen mit dem Ziel den Entwicklungsstand in diesem Bereich voranzutreiben. Die folgenden Seiten handeln von aktuellen Forschungsfragen im Bezug auf das Aponeurosenverhalten des musculus tibialis anterior und lassen daher auf spannende Ergebnisse hoffen.

Zusammenfassung (Englisch)

Title: Aponeurosis length changes of the tibialis anterior muscle during different contractions. An ultrasound ? studyAuthor: Andreas KonradIn today?s top-class sport every millimetre can be the determining factor. More and more movement scientists try to find out more details about the histology. It?s a fact that a muscle can adapt itself to certain workouts. If a healthy person often does weight training, his muscle cross section will grow and increase his maximum strength. But what happens with the tendons of the musculature? Does the tendon tissue show only a strength transferring component or does also an adaption take place in a tendon? Is the tendon only a passive tissue?Some scientists tried to find out the answers for these questions. With different technologies some researchers tried to find out new knowledge about the behaviour of the musculature, their tendons and also the inner muscle tendon (aponeurosis) during a movement. But in this new field of research there are still a lot of areas which must be examined. This was the reason to write this work with the aim to speed up the stage of development in this area. The following pages are about current research questions regarding the behaviour of the aponeurosis of the tibialis anterior muscle and let hope for exciting results.