Titelaufnahme

Titel
El error en la competencia escrita del español como lengua extranjera : análisis de errores y sus consecuencias didácticas / vorgelegt von Andreea Csibi
Verfasser/ VerfasserinCsibi, Andreea
Begutachter / BegutachterinLedun-Kahlig Ingeborg
Erschienen2009
Umfang118 Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2009
Anmerkung
Text span., teilw. dt.
Anmerkung
Zsfassung in dt. und span. Sprache
SpracheSpanisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Spanischunterricht / Schriftlicher Ausdruck / Fehleranalyse
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-11333 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
El error en la competencia escrita del español como lengua extranjera [0.53 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Andreea CSIBIDer Fehler in der schriftlichen Sprachproduktion spanischlernenderSchüler und Schülerinnen:Fehleranalyse und ihre didaktischen KonsequenzenIn der vorliegenden Diplomarbeit werden die Ergebnisse einer Untersuchung der Fehleranalyse mitspanischlernenden Schülern präsentiert. In dieser Untersuchung wurden verschiedene Fehlertypen,die im Laufe des Sprachlernprozesses von Spanisch als Fremdsprache begangen werden, analysiert.In diesem Sinne werden in der theoretischen Einführung die drei wichtigsten Hypothesen desSprachlernprozesses vorgestellt: die Kontrastivanalyse, die Fehleranalyse und die Interlanguage-Hypothese. Es wird ebenso auf die Themen der Lern- und Kommunikationsstrategien sowie auf dieTextkompetenz eingegangen, da die Untersuchung auf die Schriftproduktion von spanischlernendenSchülern aufbaut.Im zweiten Teil der Arbeit wird auf die Fehler folgender Analyseebenen eingegangen: Artikel,Übereinstimmung von Person und Zahl, Adjektiv vs. Adverb, ser vs. estar und lexikalische Fehler.Die durchgeführte Analyse, die sowohl qualitativ als auch quantitativ ist, hat gezeigt, dass dielexikalischen Fehler überwiegen. Im Anschluss werden mögliche Lösungen fürSpanischprofessoren mittels praktischen Übungen für die richtige Behandlung von Fehler in derSchriftproduktion erklärt.Sowohl Professoren als auch Schüler werden Tag für Tag mit Fehler im Klassenzimmerkonfrontiert. Daher ist eine besondere Behandlung von Fehlern erforderlich. Einige der wichtigstenVorschläge für diese Behandlung sind folgende: den Fehler als ein positiver Aspekt anerkennen,keine Angst vor dem Begehen von Fehler haben und den Fehler als ein wesentlicher Bestandteil desSprachlernprozesses erwägen.

Zusammenfassung (Englisch)

Andreea CSIBIThe role of errors in the written production of Spanish learning students ?Error analysis and its didactic consequencesIn the present diploma thesis the results of a research about error analysis, conducted studentslearning Spanish, will be presented. During this research, different types of errors, which were madeby students in the course of their language learning process in Spanish as a foreign language, wereanalysed.In this context, the three most important hypotheses of the language learning process will beintroduced in the theoretical introduction: the contrastive analysis, the error analysis and the interlanguagehypothesis. Furthermore, the topics of learning and communication strategies as well astext competence will be dealt with, since the research is built on the written production of Spanishlearning pupils.In the second part of the thesis, errors of the following levels of analysis will be discussed: articles,concordance with person and number, adjective vs. adverb, ser vs. estar and lexical errors. Theconducted analysis, which is qualitative as well as quantitative, has shown that the lexical errorspredominate. Finally, possible solutions for Spanish teachers, with regard to the adequate dealingwith errors in written production by means of practical exercises, will be explained.Both teachers and students are confronted with errors in the class room on a daily basis. Therefore,a special dealing with errors is essential. Some important suggestions for the treatment of errors areas follows: considering the error as a positive aspect, not being afraid of committing errors andaccept the error as an essential part of the language learning process.