Titelaufnahme

Titel
Properties of excited hadrons from lattice QCD / eingereicht von: Daniel Mohler
Verfasser/ VerfasserinMohler, Daniel Georg
Begutachter / BegutachterinGattringer Christof ; Lang Christian
Erschienen2009
Umfang123 Bl. : Zsfassung ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Diss., 2009
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (GND)Quantenchromodynamik / Gitterfeldtheorie / Hadron / Angeregter Zustand / Quantenchromodynamik / Gitterfeldtheorie / Hadron / Angeregter Zustand / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-10818 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Properties of excited hadrons from lattice QCD [1.07 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Innerhalb des Standardmodells der Teilchenphysik beschreibt die Quantenchromodynamik (QCD) die starke Wechselwirkung zwischen farbgeladenen Teilchen. Die Gitter-Quantenchromodynamik ist eine Regularisierung der QCD auf einem Gitter in vierdimensionaler Euklidischer Raumzeit. Dies erlaubt die Berechnung von Eigenschaften der starken Wechselwirkung jenseits des durch Störungstheorie zugänglichen Bereichs. In dieser Dissertation benutzen wir die Gitter-Quantenchromodynamik zur Berechnung von Eigenschaften der Hadronen, den Bindungszuständen aus Quarks und Gluonen.Im Gegensatz zur Berechnung der Grundzustandsmassen, die mittlerweile routinemäßig durchgeführt wird, sind Berechnungen von Eigenschaften der Anregungszustände schwieriger. In Euklidischen Korrelationsfunktionen, welche man auf dem Gitter misst, dominieren die Beiträge des Grundzustands und Beiträge der Anregungszustände sind stark unterdrückt. Die Bestimmung von Eigenschaften von Anregungszuständen ist das Thema dieser Arbeit. Hierzu benutzen wir die Variationsmethode und wenden diese auf verschiedene Systeme an.

Zusammenfassung (Englisch)

Within the Standard Model of particle physics, Quantum Chromodynamics (QCD) describes the strong interaction between particles carrying color charge. Lattice QCD provides a regularization of QCD by a grid in four-dimensional Euclidean space time. This regularization enables an ab-initio calculation of strong interaction properties in the non-perturbative regime. In this thesis, we will use lattice QCD to calculate properties of hadrons, the QCD bound states of quarks and gluons. While the calculation of ground state hadron masses is now routinely performed, lattice calculations of excited state properties are more difficult. In Euclidean correlation functions, which are measured on thelattice, contributions from excited states appear as sub-leading exponentials. This necessitates more elaborate methods to reliably extract such states. The isolation of these small contributions is the topicof this thesis. Our method of choice is the variational method and we will apply this method to several systems of interest.