Titelaufnahme

Titel
Die Verantwortung des Aufsichtsrats einer AG für die Angemessenheit der Bezüge der Vorstandsmitglieder / von Wulz Katharina
Verfasser/ VerfasserinWulz, Katharina
Begutachter / BegutachterinSchummer Gerhard
Erschienen2009
Umfang66, [7] Bl. Anh. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2009
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Aktiengesellschaft / Vorstandsmitglied / Gehalt / Aufsichtsrat / Österreich / Aktiengesellschaft / Vorstandsmitglied / Gehalt / Aufsichtsrat / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-10159 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Verantwortung des Aufsichtsrats einer AG für die Angemessenheit der Bezüge der Vorstandsmitglieder [0.47 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Mein Diplomarbeitshema ?Die Verantwortung des Aufsichtsrats einer AG für die Angemessenheit der Bezüge der Vorstandsmitglieder? ist ein sehr aktuelles und umstrittenes Thema. Im Zusammenhang mit diesem Thema ist zunächst § 78 Abs 1 AktG hervorzuheben, der die Verantwortung des Aufsichtsrats bezüglich angemessener Bezüge gesetzlich festlegt. In den nächsten zwei Kapiteln gehe ich auf die Struktur, die Organisation und den Tätigkeitsbereich des Aufsichtsrats und des Vorstands näher ein, um einen Einblick in den Aufbau der Organe der Aktiengesellschaft zu gewähren. Im nächsten Schritt gebe ich eine Definition zum Begriff der ?Gesamtbezüge? des § 78 Abs 1 AktG, da diese vom Gesetzgeber außer Acht gelassen wurde. Des Weiteren zähle ich auch gleich die Vergütungsarten des § 78 Abs 1 AktG auf und füge noch einige hinzu, da die Aufzählung des Gesetzgebers keine abschließende ist. Zusätzlich beschreibe ich den Sachverhalt der einzigen österr. Entscheidung zur Verantwortung des Aufsichtsrats hinsichtlich angemessener Abfertigungen an Vorstandsmitglieder. Wie kommt also der Aufsichtsrat seiner Aufgabe, also der Verantwortung für angemessene Bezüge, nach? Um diese Frage beantworten zu können, gehe ich auf die Zusammensetzung des Aufsichtsrats näher ein. Zu klären ist, ob Beschlüsse in Bezug auf Vergütungen im Aufsichtsratsplenum oder im Ausschuss getroffen werden. Auch die Arbeitnehmervertreter spielen eine wichtige Rolle, dürfen aber nicht ohne weiteres an Ausschusssitzungen teilnehmen. Infolgedessen werden auch die zwei Angemessenheitskriterien des § 78 Abs 1 AktG erwähnt, die Angemessenheit zu den Aufgaben des einzelnen Vorstandsmitgliedes und zur Lage des Unternehmens. Die Verantwortung des Aufsichtsrats wird anhand von Fällen erörtert. Schlussendlich müssen auch die Rechtsfolgen bei Verletzung des § 78 Abs 1 AktG genannt werden. Diese reichen von Schadenersatzansprüchen über Untreue bis hin zum entschuldbaren Irrtum.

Zusammenfassung (Englisch)

My diploma thesis ?The responsibility of the supervisory board of a corporation for the adequateness of payments for executive comittee members? is a current and controversial topic. In connection with this topic § 78 Abs 1 AktG has to be pointed out. In the following two chapters Im going into detail about the structure, the organisation and the activities of the supervisory board and the executive comitee. Next Im going to give a definition of the term ?payments? used in § 78 Abs 1 AktG, because the legislator himself neglected an explanation. Moreover Im listing the different types of payments of § 78 Abs 1 AktG and add some more types, because the enumeration of the legislator is not exhaustive. In addition to that Im describing the only known case in Austria about the responsibility of the supervisory board concerning adequate dismissal pay for executive comittee members. How does the supervisory board perform his task, meant is the responsibility for adequate payments. To be able answearing this question, I will describe the formation of a supervisory board. This means, it has to be explained, if decisions concerning payments have to be made either in the whole supervisory board or in a commission. Also board representatives play a decisive role, but they are not just like that members of the comittees. Afterwards the two important criteria of adequateness of § 78 Abs 1 AktG will be mentioned, on the one hand the adequateness to the tasks of the single executive comitee member and on the other hand the adquateness to the situation of the company. The responsibility of the supervisory board will be discussed on the basis of cases. In the end the legal consquences to the violation of the responsibility according to § 78 Abs 1 AktG shoul be discussed. They range from claim for damages to defalcation and to a mistake in motive.